{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

"Kingsman: The Secret Service": Regisseur Matthew Vaughn überrascht mit neuer Comic-Verfilmung

OnealRedux

Von OnealRedux

Quelle: Youtube
Bildnachweis: Kingsman: The Secret Service - Trailer

Die Kombination Comic-Autor Mark Millar sowie Regisseur Matthew Vaughn hat schon bei "Kick-Ass" gnadenlos gut funktioniert und offenbarte einen guten Humor, tolle Action sowie eine ungewöhnliche Geschichte voller Helden und Bösewichte. Und da Vaughn selbst ein großer Comic-Fan ist, folgte mit "X-Men: Erste Entscheidung" gleich der nächste Volltreffer. Doch auch abseits dessen, konnte Vaughn bereits mit Filmen wie "Der Sternwanderer" oder "Layer Cake" sein Publikum überzeugen.

Nun folgt abermals eine Zusammenarbeit mit Mark Millar ("Kick-Ass"), zusammen mit Dave Gibbons ("Watchmen"), die eine weitere Comic-Verfilmung hervorbringt: "Kingsman: The Secret Service". Und ein erster Trailer beweist bereits, hier gibt es schwarzen Humor, eine Menge Spaß sowie grandiose Action, die ein herrliches Abenteuer verspricht.

Story: Jack (Colin Firth) ist ein Spion alter Schule und sein Neffe Gary (Taron Egerton), der eine Menge Probleme hat, soll ebenfalls von seinem reichen Erfahrungsschatz lernen. Die Lektionen sind auch bitter nötig, denn Mark "Luke Skywalker" Hamill (dieser spielt sich dabei selbst) wurde entführt. Hinter dieser furchtbaren Tat steckt unterdessen scheinbar der mysteriöse Dr. James Arnold (Samuel L. Jackson), der jedoch gerade erst mit seinem geheimen Plan begonnen hat…

"Kingsman: The Secret Service" wird am 16.10.2014 in die Kinos kommen und neben  Samuel L. Jackson, Colin Firth, Taron Egerton auch mit Michael Caine ("The Dark Knight") und Mark
Strong
("Dame, König, As, Spion") spielen.

Wird geladen...

Schreibe mit unserem Chatbot!