{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Synchronschwierigkeiten in "Escape Plan" könnten zu Problemen führen

OnealRedux

Von OnealRedux

Quelle: Concorde
Bildnachweis: Concorde Film

Wer den deutschen Kinostart von "Escape Plan" mit voller Spannung erwartet, könnte schlussendlich im Kino eine kleine böse Überraschung erleben. Denn die Stimme von Arnold Schwarzenegger wird dieses Mal anders klingen als gewohnt. Dies liegt daran, dass Thomas Danneberg sowohl Stallone als auch Schwarzenegger spricht. Daher entschied sich nun Concorde Filmverleih, dass Schwarzenegger von jemand anderes gesprochen wird. Hier der Wortlaut von Concorde:

"Hallo zusammen, wir haben uns vor Beginn der Synchronarbeiten lange mit der Sprecherproblematik von Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger auseinander gesetzt. Während „Doppeldanne“ (Thomas Danneberg synchronisiert in der Regel sowohl Stallone als auch Schwarzenegger) im Rahmen des Trailers zu ESCAPE PLAN und auch der EXPENDABLES-Reihe noch richtig gut funktioniert, ist es hier komplizierter. Die beiden Schauspieler haben sehr viele gemeinsame Szenen und Dialoge. Nach einem umfangreichen Casting haben wir uns für eine Umbesetzung der etwas kleineren Rolle des Emil Rottmayer (Arnold Schwarzenegger) entschieden, um niemandem im Kinosaal aufgrund der an manchen Stellen sehr ähnlichen Stimmlaute zu verwirren. Dass dies für euch zunächst ungewohnt erscheint und vielleicht sogar verärgert, verstehen wir gut. Wir sind jedoch von der deutschen Fassung überzeugt und würden uns freuen, wenn ihr euch selbst ein Bild hiervon im Kino macht."

Was sagt ihr?

Wird geladen...

Schreibe mit unserem Chatbot!