{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Inhalt

Vorhang auf - die Muppets sind wieder da! In MUPPETS MOST WANTED tourt die Crew mit ihrer grandiosen, ausgeflippten Show durch ganz Europa und macht Halt in aufregenden Metropolen wie Berlin, Madrid, Dublin und London. Doch am Showhimmel ziehen dunkle Wolken auf: Der weltweit berüchtigte Superschurke Constantine - Kermit wie aus dem Froschgesicht geschnitten - plant gemeinsam mit seinem hinterlistigen Handlanger Dominic (Ricky Gervais) einen neuen bitterbösen Coup: Er will unter dem Deckmantel der Muppet Show mit dem spektakulärsten Juwelenraub aller Zeiten in die Geschichte eingehen! Nach einem geschickt eingefädelten Rollentausch findet sich Kermit, plötzlich auf der Flucht vor CIA und Interpol, letztendlich in einem russischen Knast wieder, einer leicht verrückten Gefängniswärterin (Tina Fey) hoffnungslos ausgeliefert. Doch es bleibt die Hoffnung, dass Miss Piggy, das Tier, Fozzie Bär, Gonzo und Co. dem falschen Kermit doch noch auf die Schliche kommen...
  • J5ktmmiozllyw0vwvp74exw3n5f
  • Szgsk1l2ortddzmzli3jyrwdabp
  • Eyygwp2fzy9rfn8dihioazvklrk
  • Hj1sahpl1omhtufg9gwmzkyhnhy
  • Wraitkgwsznirdp4rpsnx4wws8n
  • 9rdt1fiphweauxciofihmeoqwxo
  • Gmlxxiikktvrfkgqotkzdqwbcts
  • Tleeqn7aasbmvszglna7umshzas
  • Mruatetcz9em0ss7eclrhqigth
  • Hm9tx8nj3td1xg7kfltbfhwselg

Kritik

Ihr erinnert euch, wo „Die Muppets“ 2011 endeten? In einer herrlichen Parodie, die sich besonders auf den Sequel/Prequel/Reboot-Wahn von Hollywood stützt, geht es nahtlos dort weiter. Kermit, Miss Piggy, Fozzie und Co. wollen weiter tanzen und dies kann nur unterstützt werden. In Zeiten, da sich jedes Produktionsstudio und jedes größere Filmland daran versucht, eigene Animationsfilme herzustellen (und im Falle von „Planes“ auch grandios scheitern können), ist Innovation gefragt. Innovativ waren die Muppets immer, jedoch mit einer ganz eigenen Strategie.

Es ist das Element der Nostalgie, welches am Beispiel der Muppets grandios funktioniert und als Fortschritt betrachtet werden kann. Auch „Muppets Most Wanted“ kann dadurch wieder punkten. Sehen wir einmal von der Haupthandlung ab – der berühmteste Frosch der Welt wird durch einen bösen Doppelgänger ausgetauscht – geht es doch in diesem Film um eines: Die gute alte Muppet-Show zum neuen Ruhm zu verhelfen und eben jenen Sequel-Wahn in eine perfekte Chance zu verwandeln. Dazu touren die Muppets durch die Welt und landen unter anderem in Berlin, wo der Witz „Die Muppets“ im Sinne von sterben allerdings nur im Original gelingt.

Die Muppets versuchen in „Muppets Most Wanted“ eine Show aufzuziehen, die alle Fans begeistert – die Quintessenz des Film: zu zeigen, dass diese Figuren ganz ohne Animation und aufwendige CGI-Technik vollends überzeugen können. Und das gelingt ihnen mit Bravour. Alte Fans, die die Muppet-Show noch in ihren Anfängen verfolgt haben, dürfen sich freuen, denn sie machen alles richtig. Es sind gerade die Momente, in denen sie ohne ihren Chef-Strategen Kermit versuchen, eine eigene Show aufzuziehen, die herrlich amüsant sind, weil eben doch irgendwie dumm. Da knallt es, fliegen Dinge in die Luft, entern wild gewordene Stiere die Bühne. Wenn dann noch die gehässigen Kommentare von Waldorf und Statler erklingen, ist die Show eigentlich perfekt.

Doch auch neue Fans dürften die Muppets seit ihrem Comeback 2011 und nun mit „Muppets Most Wanted“ gewinnen, denn die Filme bieten humorvolle Unterhaltung, eine seichte Story, die nicht schwer zu durchschauen ist, und witzige Haupt-, wie Nebencharaktere. Eben all das, was eine kurzweilige und abwechslungsreiche Unterhaltung im Kino ausmacht. Daher fällt es fast schwer, Negatives über diesen Film zu berichten. Die Story ist altbekannt und vorhersehbar? Mag sein, aber das sind Punkte, die bei „Muppets Most Wanted“ überhaupt nicht stören dürften, denn immerhin bekommen wir ihre eigene Version des Doppelgänger-Motivs zu sehen.

Demnach kann eigentlich nur noch in erster Linie das Marionetten-Spiel der Muppets-Darsteller um Steve Whitmire, Dave Goelz und Bill Barretta gelobt werden. Die Muppets sind so lebendig wie nie zuvor. Doch obwohl Jason Segel und Amy Adams für die Fortsetzung nicht mehr zur Verfügung standen, kann auch der menschliche Cast um Tina Fey, Ricky Gervais und Ty Burrell überzeugen. Die üblichen und genialen Cameos tun ihr Übriges! So darf auch der achte Leinwand-Ausflug der Muppets als durchaus gelungen betrachtet werden. Wer keine dramatisches Indie-Kino oder knallige Blockbuster-Action erwartet – aber ernsthaft, wer tut das bei den Muppets schon? - der ist bei „Muppets Most Wanted“ genau richtig.

Fazit

Muppets, Humor, Slapstick und Wortwitz – eine Mischung für einen gelungenen, aber dennoch kurzweiligen Kinoabend!

Autor: Philipp Schleinig

Wird geladen...

×