{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

"Der König der Löwen": Erste Kritikerstimmen auf Twitter sind begeistert

DomKarnage

Von DomKarnage

Quelle: Collider
Bildnachweis: © Disney | Szene aus "Der König der Löwen"

Kommenden Mittwoch entführt uns das Remake des Zeichentrickklassikers Der König der Löwen erneut in die afrikanische Savanne. Die Neuauflage von Regisseur Jon Favreau (The Jungle Book) ist nach dem Kassenflop von Dumbo und der erstaunlich erfolgreichen Live-Action-Adaption von Aladdin die nunmehr dritte Realverfilmung, die Disney dieses Jahr ins Rennen schickt und es bestehen kaum Zweifel, dass der Film ein Megaerfolg wird. Bereits die Vorverkaufszahlen brachen alle Rekorde und ließen selbst Avengers 4: Endgame alt aussehen.

Weltpremiere feierte der Film bereits am gestrigen Dienstag in Los Angeles und auch wenn auf den internationalen Kritiken noch ein Embargo liegt, gestattet Disney bekanntlich kurze Posts auf Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter, um den viralen Hype noch weiter anzuheizen.
Wenig überraschend also, dass es sich bereits einige US-Journalisten nicht haben nehmen lassen, ein paar Worte über den Film zu verlieren. Und die fallen, wie bei solchen ersten Reaktionen üblich, überwiegend positiv bis euphorisch aus.

So twittert z.B. Steven Weintraub vom Collider:"Ich hatte schon das Glück, bei einigen Weltpremieren dabei zu sein, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich jemals soviel Applaus während eines Films erlebt habe wie heute Abend bei Der König der Löwen. Es war wie bei einem Rockkonzert. Dieser Film wird soviel Geld machen."(...)Ein paar Dinge noch (...) Die visuellen Effekte und die Animationen sind UNGLAUBLICH. Zum ersten Mal vielleicht in meinem gesamten Leben wurde ich emotional, als der Film losging. Nur die Musik zu hören hat mich umgehauen. Obwohl es eine Geschichte ist, die man kennt, ist es sooo gut gemacht."

Alisa Grauso vom Forbes Magazine ist nicht weniger begeistert:"Der König der Löwen ist ein Blender. Herrlicher Soundtrack, punktgenaue Stimmleistung, aber vor allem, ja, diese Bilder."

Zugleich meint Grauso aber auch, dass der Film die Grenzen aufzeige, wenn es darum geht, menschliche Emotionen auf fotorealistische Tiere zu übertragen, die keine menschlichen Ausdrücke vermitteln könnten. 

Chris E. Hayner von Gamespot meint:"Ich komme gerade aus Der König der Löwen und er hat sich eingegraben. Ich hatte die Befürchtung, dass die realistischen Tiere nicht das Charisma des Zeichentrickfilms haben würden, aber sie sind sehr gut. Timon und Pumbaa stehlen die Show. Einige der Songs und Arrangements funktionieren nicht so gut wie im Original, aber es ist immer noch eine wirklich spaßige Angelegenheit."

Etwas zurückhaltender äußert sich auch Angie J. Han: "Der König der Löwen ist genau das, als was er beworben wurde: Ein 1:1 Remake des Originals. Beeindruckende Animation und 1A Castingentscheidungen (Beyoncé ist eine temperamentvolle Nala, John Oliver der ideale Zazu), und die Musik ist immer noch (großartig). Aber es ist mehr mehr nostalgisches Aufwärmen als frische Neuinterpretation.

Alles in allem scheint Jon Favreau mit seinem Remake also genau das zu liefern, was die Trailer versprachen: eine größtenteils dem Original treue Neuverfilmung, die eher daran interessiert scheint, mit Nostalgie im technisch makellosen Gewand aufzutrumpfen, als erzählerisch großartig neue Wege zu beschreiten.

Eine eigene Meinung dazu könnt ihr euch ab kommendem Mitttwoch, 17. Juli bilden. Dann startet Der König der Löwen auch in den deutschen Kinos.

Werdet ihr euch das Remake im Kino ansehen?

Wird geladen...