{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Verfügbar auf

Amazon prime

Inhalt

Hartman (Richie Jen) ist seit Jahren erfolgreicher Kopf des Scharfschützenteams der Polizei Hong Kongs. Zugleich ist er stets darauf bedacht, Nachwuchs für seine Einheit auszubilden. Als der überdurchschnittlich begabte Schütze OJ in die Einheit kommt, gibt es allerdings bald Ärger... OJ hat ein loses Mundwerk und lässt sich nur ungern etwas sagen. Zwar ist er beeindruckt von Hartmans bisherigen Erfolgen, glaubt jedoch, mit seiner eigenen Art den vorbildlichen Sniper schlagen zu können. Rebellisch lehnt er sich gegen die strenge Hand des Ausbilders auf und trifft sich sogar mit Hartmans größtem Widersacher Lincoln (Huang Xiaoming), der ihm eine spezielle Schusstechnik beibringt. Nachdem Hartman davon erfährt, überlegt er wutentbrannt sogar, den jungen Wilden aus dem Team zu werfen.
  • Uuzlestgpz759gqkallkt0i9mmw
  • Omd7cy4tbp3uzhqeeq2e4yvgj2i
  • Sz3jybapqpf8nsa4umyah5vhtvs
  • E8ebu9q9pb4desfjjsv4iurvazy
  • 9nccxb0xrhvbjddxwnumm9jvwib
  • 78kbaotofb8nyycotrrndphyetg
  • F0hy9xhrt11yl38tf6ja5yff1q8
  • Ghl87laudufu3e77lwmpmldwcow
  • Yfx7eqzkzvoiqrwwnj3tzybj1vw
  • D4vhxrdhiw24hnbun9xeakenype
  • Forqztrfcnfhfuejoxmbak2zlwb
Quelle: themoviedb.com

Kritik

The Sniper stand Anfang 2008 unter gar keinem guten Stern. Nachdem ein Pornobilderskandal, rund um Publikumsliebling Edison Chen, die asiatische Filmindustrie erschütterte, musste Chens Rolle zum einen gekürzt und zum anderen der Film auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Um den neuen Thriller von Regisseur Dante Lam war es also nicht gut bestellt. Erst im Frühjahr 2009 konnte endlich eine Version von The Sniper  veröffentlicht werden. Chens Rolle des ambitionierten OJ wurde in dieser Version schließlich deutlich verkleinert. Doch trotz aller Schwierigkeiten, gelingt es  Lam einen durchaus spannenden Action-Thriller zu erzählen. Nicht zuletzt dadurch, dass die Rolle des OJ ohnehin nicht das Highlight des Films ist. Hierzulande erscheint dieser zwar nur auf DVD, ist aber für Fans von stylischen HK-Action ein absolutes Muss.

Die Geschichte von The Sniper ist indes nicht unbedingt neu. Zuletzt wurde sie beispielsweise schon in SWAT ausreichend aufgearbeitet. Dennoch schlägt das ambitionierte Werk von Regisseur Dante Lam das Polizei-Drama von 2002 um Längen. Dass die Rolle des OJ dabei zum größten Teil herausgeschnitten wurde, macht sich nur zum Anfang bemerkbar. Denn dort wird viel Zeit für seine Einführung genommen. Im restlichen Film spielt er aber eine weitestgehend geringe Rolle.  Der interessante Teil findet eben zwischen Hartman und Lincoln statt. Sie sind die beiden Totfeinde die aufeinander treffen. Hier zahlt es sich auch aus, dass sich The Sniper viel Zeit für seine Charaktere lässt. Treffen beide Figuren erstmals in einem Showdown aufeinander, fiebert man als Zuschauer regelrecht mit. Bis zuletzt weiß man kaum, welchen der beiden man die Daumen drücken soll. Wer ist von Beiden der Gute und der Böse? Eine eindeutige Grenze ist nicht erkennbar. Mit nur kleineren Längen geht dabei der Film auf ein Finale zu, dass es in sich hat.

In Sachen Inszenierung kann Regisseur Lam einiges vorweisen. Neben einem klassischen City-Shootout, gibt es auch viele Einstellungen mit den Snipern. Hier wird besonders viel Wert auf eine korrekte Darstellung gelegt. Gelingt ein perfekter Schuss, wird dieses dem Zuschauer per Kameraverfolgung deutlich gemacht. Dies gibt den Action-Szenen eine gewisse Eigennote. Zwar sind die Actioneinschübe relativ selten, dafür aber höchst spannend. Besonders das Finale steht einem John Woo oder Johnnie To in nichts nach.

Auch die darstellerische Leistung ist trotz der charakterlichen Klischees auf Top HK-Niveau. Richie Ren beweist als Hartman Charakterstärke. Mit einer kalten rationalen Art geht er gegen seine Feinde vor. Xiaoming Huang als Lincoln kann dagegen mit aufbrausendem verhalten, sowie teils verrückten Charakterzügen punkten. Edison Chen hingegen bleibt blass. Ob dies hauptsächlich den Kürzungen geschuldet ist, wird man wohl nie erfahren. Dennoch sorgen die Charaktere dafür, dass sich die Spannung durchgehend bis zum Schluss steigert.

Fazit

Trotz aller Widrigkeiten und sehr bekannten Konventionen gelingt es Regisseur Dante Lam, einen durchaus spannenden und actionreichen Thriller zu präsentieren. Besonders die beiden Hauptcharaktere machen aus "The Sniper " eine kleine Genreperle, die sich nicht verstecken muss. Für Fans von klassischer HK-Action, ist der Film durchaus einen Blick wert

Autor: Thomas Repenning

Wird geladen...

×