{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Quelle: themoviedb.org

Verfügbar auf

Amazon prime Sky ticket

Inhalt

Das ist Nancy: 34, Single (noch immer), verkatert (mal wieder) und erschöpft von den endlosen Verkupplungsversuchen ihrer Freunde. Als der geschiedene 40-jährige Jack sie mit seinem Blind Date verwechselt, beschließt sie kurzerhand, das Spielchen mitzumachen. Es ist der Beginn einer turbulenten Nacht, die keiner der beiden je vergessen wird...

Kritik

Romantische Komödien können so grausam sein, dabei ist es eigentlich gar nicht so kompliziert, damit sie überzeugen. Genau das beweist nun – wie passend – „Es ist kompliziert..!“. Die gar nicht mal so geheime Zutat für eine wohlige RomCom ist nämlich schlicht und ergreifend Sympathie. Am besten erhält man diese, wenn sich das auf der Leinwand oder Mattscheibe anschmachtende Paar eine gute Chemie miteinander hat. So wie Lake Bell („Boston Legal“) und Simon Pegg („Shaun of the Dead“), die beiden Hauptdarsteller in diesen höchst einfachen aber dafür umso charmanteren romantischen Komödie aus Groß Britannien, die von Regisseur Ben Palmer inszeniert wurde.

Dass dieser solch eine herzliche Geschichte so stilsicher umsetzt ist schon durchaus überraschend, immerhin drehte er zuvor mit „Sex on the Beach“ nicht gerade Comedykost, die darauf schließen lässt, dass er auch eine Komödie realisieren kann, die ohne pubertärem Gehabe und sexistischen Gestus auskommt. Aber es hat geklappt! „Es ist kompliziert“ erinnert in seinen besten Momenten an den unbeschwerten Weihnachtsklassiker „Tatsächlich… Liebe“, kommt aber – alleine wegen seiner geringen Laufzeit und singulären Geschichte – um einiges kurzweiliger daher.

Darüber hinaus gelingt es dem Script von Autorin Tess Morris, die hier ihr erstes, größeres Drehbuch ablieferte, auch immer recht rasch zum angepeilten Ziel zu kommen. Die Genre-typischen Irrungen und Wirrungen werden hier nicht bis zum Exzess durchgekaut. Das erinnert ein wenig an ein gelungenes Speed Date: Rasch von einem zum anderen, dabei eine gute Zeit haben und nach dem ganzen Zirkus vielleicht nicht wirklich bereichert, aber dafür gut beschwingt wieder in den Alltag eintreten. Damit dieses beschwingte Gefühl zu Stande kommt, hilft neben der bereits erwähnten Chemie, auch Kleinigkeiten wie etwa Rory Kinnear („James Bond 007 – Spectre“) als Art überzeichneter Widersacher, der für die Comic Reliefs zuständig ist, oder die filmische Präsentation von London. Selten sah die britische Metropole so einladend und dennoch so lebensecht aus.

Dass und sie spritzigen wie vitalen Gespräche zwischen Pegg und Bell ermöglichen einen stimmungsvollen, lieblichen und recht kecken Film, der gewiss nichts wirklich neu, weltbewegend oder aufregend anders macht, dafür aber genau weiß was er will, was er zu bieten hat und diese Qualitäten störungsfrei und sauber wiedergibt. „Es ist kompliziert..!“ ist einfache aber unglaublich effektive RomCom-Kost nach bekanntem, britischem Muster, die vor allem während der kalten Jahreszeit die Herzen ordentlich auf Temperatur bringen wird und – so ganz nebenbei – frische Chuzpe mit großem Romanzen-Tamtam und altbekannten Wunschbildern unseres eigenen Alltags (besonders in Sachen Familie) kreuzt.

Fazit

Keine wirklich große Sache, aber eine simple wie zutiefst charmante RomCom, die mit spritzigen Dialogen, einem hinreißenden Darsteller-Duo und dem Herz am rechten Fleck eine wohl schmeckende Portion Kurzweil geniert.

Autor: Sebastian Groß

Wird geladen...

×