{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Inhalt

Dass das Wort Familien-Bande mitunter einen sehr unfrommen Klang annehmen kann, zeigt sich in der verstörenden Gangs-terballade „Auf kurze Distanz“, die James Foley 1985 nach der wahren Lebensgeschichte des Killers Bruce Johnston inszenier-te. Der mehrmals für einen Oscar vorgeschlagene Sean Penn (Dead Man Walking), verkörpert darin den jungen Nachwuchs-gauner Brad Whitewood Jr., der dem Kleinstadtleben entflie-hen und seinem leiblichen Vater, einem mit allen Wassern ge-waschenen Berufsverbrecher, nacheifern will. Die verführeri-sche Bosheit und zynische Intelligenz des Seniors (Christopher Walken), blenden den Jungen zunächst. Als Brad aber Zeuge eines kaltblütigen Mordes wird, begreift er, dass es bald auch um seinen eigenen Kopf gehen könnte.
  • Edchvd6j0dzu8hervsy7zuiyqan
  • 9ewamlcs74pu62rra2vcnrl1uu
  • Cfmyb1vawjsls5cbstgzluntscf
  • Xsvhtiavxtyoumfalkblxi1z4zw
  • Bv1ovawtficcbbwwbtx5bjiyckk
  • Ne4jjswnach2uwsrznu1ipwsbft
  • Iml5bin6axhoerbzrjyhma05brd
  • 8zhyi49vr3i520ngztiuuov2vtg
  • Lonuaapex9nsuynie4rflbgn8tl
  • Koioif3rejw9zdn49cjseouxrhk
Quelle: themoviedb.com

Es liegt noch keine offizielle Kritik für diesen Film vor.

Wird geladen...

×