{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Moviepilot.de wurde an Konkurrenten Filmstarts.de verkauft

OnealRedux

Von OnealRedux

Quelle: Morgenpost
Bildnachweis: Die Moviepilot-Mitgründer Jon Handschin und Tobias Bauckhage mit Benjamin Krause und Malte Cherdron - Moviepilot

Dass Filmstarts.de sowie Moviepilot.de die größten deutschen Film-Portale sind, dürfte den meisten ziemlich bekannt sein. Unsere Konkurrenz eben, nur in deutlich größer. Und nun noch größer: So hat das Berliner Filmfan-Portal Moviepilot ein Deutschland-Geschäft an den französischen Online-Verlag Webedia verkauft. Dieser ist vor allem hier eben durch seine Seite Filmstarts.de bekannt.

Webedia zahlt im Zuge eines Asset Deals für das deutsche Portal Moviepilot.de rund 15 Millionen Euro. Das bisherige deutsche Moviepilot-Team wird hierbei komplett übernommen. Damit ist Moviepilot aber nicht gänzlich verkauft. Denn die US-Sparte mit der Seite Moviepilot.com bleibt weiterhin Teil der Moviepilot GmbH und damit in den Händen der drei Gründer Tobias Bauckhage, Jon Handschin und Ben Kubota.

"Der Verkauf unseres ersten Start-ups moviepilot.de ermöglicht es uns, uns noch mehr auf die US-Expansion mit unserem zweiten Start-up, moviepilot.com, zu konzentrieren" - So CEO und Mitgründer Tobias Bauckhage.

Moviepilot hat Büros in Berlin und Los Angeles und beschäftigt weltweit rund 100 Mitarbeiter. Geschäftszahlen sind nicht bekannt.

Wird geladen...

Schreibe mit unserem Chatbot!