{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

"Star Wars 7": Harrison Ford wohl schwerer verletzt als gedacht

OnealRedux

Von OnealRedux

Quelle: Verschiedene
Bildnachweis: Han Solo Star Wars - Disney

Auf vielfachen Wunsch nun auch unsere Berichterstattung: Am 13.06. wurde berichtet, dass sich Harrison Ford beim Dreh zu "Star Wars Episode VII" verletzt haben soll. Es hieß, er habe sich am Fußknöchel etwas getan, sodass er auch per Hubschrauber vom Drehort abtransportiert werden musste. Doch nun wird gar berichtet, dass die Verletzung weit schwerer sein soll als gedacht.

So habe sich der Unfall ausgerechnet beim Dreh rund um den Millenium Falcon ereignet. Ford soll sich die Verletzung an einer Raumschiff-Tür zugezogen haben, die ihm den Fuß einklemmte. So zumindest einige Quellen. Auch wird davon berichtet, dass die Darsteller-Kollegen und Kolleginnen um ihre aktuelle Sicherheit besorgt sind. Was dies genau heißt und warum dies so ist, wird aber nicht genau erklärt.

Ford muss sich nun womöglich nach einer Operation insgesamt acht Wochen schonen, sodass sich seine Drehzeit auf jeden Fall verzögern wird. Bislang also kein guter Start. "Star Wars 7" wird am 17. Dezember 2015 in die Kinos kommen.

Wird geladen...

Schreibe mit unserem Chatbot!