{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Sender Fox will "Akte X" nicht mehr fortsetzen

siBBe

Von siBBe

Quelle: VanityFair
Bildnachweis: © 20th Century Fox | Motiv aus The X Files

Gillian Anderson gab schon vor einiger Zeit bekannt (siehe hier), dass sie keine Lust mehr auf Akte X (The X-Files) habe und nach der kürzlich ausgestrahlten 11. Staffel (siehe unsere Kritik) endgültig aussteigen würde. Unklar war jedoch, ob die Serie nicht vielleicht auch ohne sie fortgesetzt werden würde, immerhin wurde zeitweise auch schon ohne David Duchovny gedreht. Nun meldete sich auch der Sender Fox zu Wort und stellte sich hinter die Aussage Andersons. Demnach wird es ohne sie keine 12. Staffel mehr geben. Fraglich ist jedoch, ob es diese denn auch mit ihr gegeben hätte, immerhin sind die Quoten zuletzt stark zurückgegangen. Das Finale der 10. Staffel erreichte beispielsweise noch 7,6 Millionen Zuschauer, während beim Finale der 11. Staffel nur noch 3,4 Millionen Leute einschalteten. 

Eine Person will jedoch immer noch nicht loslassen: Serienschöpfer Chris Carter hätte laut eigenen Aussagen noch viele weitere Geschichten zu erzählen und glaubt weiterhin an eine Rückkehr von Akte X zu einem späteren Zeitpunkt. Vielleicht sollte er der Realität ins Auge sehen, wie es Gillian Anderson schon längst getan hat und nun auch via. Twitter auf ehrliche Weise noch einmal bestätigte.

Wird geladen...