{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Nbw7twbsk9sbxofocustijzru0h 7x1 – Sonne, Mond und Sterne - Teil 1

Professor Agasa lädt Conan und die Detective Boys in die Villa seines verstorbenem Onkels Kurisuke Agasa ein. Dort sollte angeblich ein Schatz versteckt sein, doch in Wahrheit hat der Professor alles vorbereitet und einige Spielsachen unter einem Bett im Gästezimmer versteckt. Jedoch finden die Detective Boys nicht nur die Hinweise des Professors, sondern auch einen mysteriösen Symbol-Code, der auf mehreren Gegenständen im Haus geschrieben steht. Professor Agasas Code besteht aus folgenden Zeichen: „モ ザ リ サ ワ ソ デ ル“ (mo sa ri sa wa so te ru) Die Zeichen wurden von ihm in den Boden des Lesezimmers geschnitzt. Wenn man diese Buchstaben jeweils um eine Position im Alphabet verschiebt, entsteht die Anweisung: „ヤ ジ ル シ ヲ タ ド レ“ was soviel heißt wie „Folge dem Pfeil“. Das zerstörte Spielzeug

Gesehen von 7 Usern

Aqfpjpdo1sn3tlrtpwuqco7k0t8 7x2 – Sonne, Mond und Sterne - Teil 2

Conan erklärt, dass der Sonne, Mond und Sterne Code mit Hiragana in Verbindung steht. Schaut man sich die Symbole genauer an, stellt man fest, dass es nur einmal eine schwarze Sonne gibt. Schaut man sich nun einmal die Hiragana-Silben-Tabelle an, stellt man fest, dass nur das „ん“ (gesprochen „n“) keine Variationen hat.[1] Nun kann noch festgehalten werden, dass bei allen gefunden Codes rechts immer drei gleiche Zeichen stehen. Diese haben vermutlich eine spezielle Bedeutung. Auch die kleinen weißen und schwarzen Punkte an den Zeichen sind wichtig – diese unteren stehe vermutlich für dakuten (zwei kleine Striche die man im Japanischen oben rechts einer Silben anfügt, damit sie stimmhaft betont wird) und handakuten(ein kleiner Kreis neben einer Silbe, der diese als stimmlos markiert). Somit können die Detective Boys nach und nach die einzelnen gefundenen Codes lesen. Die letzten drei rechten Symbole sind immer gleich

Gesehen von 7 Usern

Wddvm9wh3g1ne9hzwb72xbavklo 7x3 – Die verschwundenen Kinder

Die Episode beginnt in der Detektei Mori, wo sich Kogoro Mori bei seiner Tochter Ran Mori über Conans Aufenthalt erkundigt. Diese berichtet ihm es anschließend. Die Detective Boys, ausgenommen Ai Haibara fahren gemeinsam mit den anderen Kindern aus dem Kinderclub des Viertels zu einem Lehrgang, der das Proben eines Puppenspiels beinhaltet. Der Drehbuchautor, Regisseur und deren Begleiter ist Hajime Kaifu, der sein Studium erfolgreich durch das Vorführen von Puppenstücken finanziert hat. Sie übernachten in einer Pension in der Kirigaoka Hochebene. Der Kinderclub beim Proben Während des Probens übernimmt Mitsuhiko stark die Koordination, übt Kritik an Genta und Conan und holt sich zu seinen Kritiken noch Herr Kaifus Zustimmung. Herr Kaifu zog in der Nähe von Mitsuhiko und von daher verstehen sie sich prächtig. Genta hält Mitsuhiko für aufspielerisch und Conan findet es einfach nur albern, dass er mitgekommen ist. Dabei denkt er an Ai, die sich prima herausgeredet hat. Genta kommt das Stück irgendwie bekannt vor und Conan reagiert mit "10 kleine Negerlein", dass ihr Stück auf Agatha Christies Roman basiert, auch in der neueren Übersetzung "Und dann gabs keines mehr" vertreten. Als Genta Hunger bekommt, schließt Herr Kaifu an dieser Stelle ab und schlägt vor abendzuessen und später mit dem Proben weiterzumachen. Nach dem Essen sehen Conan und Ayumi den starken Nebel draußen, weswegen die Hochebene wie Conan berichtet im Volksmund "Waschküche" heißt. Mitsuhiko weist nochmal jeden darauf hin, dass das Proben in 30 Minuten weitergeht. Genta ist nicht von diesem Übereifer begeistert, doch lässt sich dieser durch Herrn Kaifus erwähntem Mitternachtssnack schnell umstimmen. Das Haus wird von einer finsteren Gestalt mit hellviolett dargestellen Augen beobachtet. Die Pansion wird beobachtet

Gesehen von 7 Usern

Fr9jdbjqfqrl4ccm9ops44b8pho 7x4 – Die Spinnenkönigin - Teil 1

Heiji hat einen Brief erhalten, dessen unbekannter Absender die Ankunft von Osakas Oberschülerdetektiv im Haus der Familie Takeda erwartet. Darin wird von einer Spinnenkönigin berichtet, die bei einer Absage des Jugendlichen eine Puppe als Opfer verzehren will. Gemeinsam mit Kazuha verläuft sich Heiji allerdings im Wald auf dem Weg dorthin. Auch sein Motorrad ist keine große Hilfe, da es kein Benzin mehr hat. Auf dem Weg dorthin treffen sie Robert Taylor, der sich genau wie die beiden verlaufen hat. Er kommt ursprünglich aus den USA, ist aber ebenfalls unterwegs um das Haus der Familie Takeda zu besuchen. In diesem Moment fährt ein Auto an ihnen vorbei und Heiji macht dem Fahrer auf sich aufmerksam. Kogoro, Ran und Conan sind ebenfalls im Auto und werden von Yuzo Takeda, dem dritten Sohn der Familie zu seinem Haus gefahren. Dort angekommen wird Robert erklärt, dass Misa, seine Freundin, sich vor knapp drei Jahren, wenige Tage nach seiner Abfahrt, im Schuppen erhängt hat, ebenso wie ihre Mutter kurze Zeit später. Doch auch nur wenige Tagen vor dem Eintreffen der Moris und Heiji fand man die erhängte Leiche von Negishi, dem Mitarbeiter des Puppenmeisters Nobukazu Takeda, welcher zugleich der älteste Bruder ist. Ryuji Takeda, der zweite Sohn der Familie, ist der Meinung, dass Negishi der Grund sein muss, warum sein Bruder einen Detektiv eingeladen hat. Ryuji und seine Frau Yoko sind momentan nur zu Besuch da, beschlossen aber, nach Nigeshis Tod zu bleiben bis Kogoro den Fall gelöst hat.

Gesehen von 7 Usern

Iohw7qnmbhk98ydx8c1hwqjq4oj 7x5 – Die Spinnenkönigin - Teil 2

Ran kommt wieder zu Kazuha gerannt und will ihr mitteilen, dass sich der Anhänger von Shinichi an ihren CD-Player befand. Dabei bemerkt sie jedoch, dass Kazuha nicht mehr am Treffpunkt ist und findet deren Taschenlampe. Heiji findet währenddessen heraus, dass Nobukazu von jemandem niedergeschlagen und daraufhin erhängt wurde. Er ist sich sicher, dass der älteste Bruder eine Verabredung mit dem Mörder hatte, kurz nachdem er den Raum beim Abendessen verlassen hatte. Es ist aber noch nicht klar, wie der Täter nach vollendeter Tat den Raum wieder verlassen konnte. Auch Nobukazus nackte Füße, die am Boden liegende Taschenlampe und dass sich kein Staub auf den Möbeln im Lagerhaus befindet, obwohl niemand seit drei Jahren mehr darin war, finden die Detektive seltsam. Conan macht jedoch eine andere Sache misstrauisch, denn er hat Rans und Kazuhas Stimmen draußen gehört. Auf einmal kommt eine unbekannte Person mit schweren Schritten die Treppe hoch, doch es stellt sich heraus, dass es nur das Dienstmädchen ist. Die Detektive unterhalten sich mit Miyuki

Gesehen von 7 Usern

X8tx9zoeji837fcielxcxzmn1ps 7x6 – Die Spinnenkönigin - Teil 3

Heiji verkündet den Familienmitgliedern, dass Kogoro weiß, wer der Täter ist. Er möchte, dass sich alle im ersten Stock des Lagerraumes versammeln sollen, wo er dann mit der Fallauflösung beginnt, des Weiteren soll etwas Benzin, sowie auch die lebensgroße Marionette aus der Werkstatt mitgebracht werden. Währenddessen bittet Conan Kogoro zum Tatort. Der Detektiv bemerkt, dass Heiji die Leiche auf den Boden gelegt hat und dort niemand auf ihn wartet. Conan betäubt Kogoro und wartet nun auf die Familienmitglieder und Heiji. Conan beginnt kurze Zeit später mithilfe seines Stimmenverzerrer die Fallaufklärung. Bevor Kogoro jedoch anfangen kann, erinnert Ryuji den Detektiv daran, dass die Tür des Lagerraumes fest verschlossen war und nur das kleine Fenster als Fluchtweg infrage kommen könnte, doch nicht einmal ein Kind würde durch den kleinen Spalt hindurch passen. Conan erklärt jedoch, dass der Täter keinen Fluchtweg gebraucht hätte um zu entkommen, denn er musste zur Tat nicht im Zimmer sein! Um Nobukazu in einem verstrickten Netz zu erhängen, verwendete der Täter Marionettenschnüre, die überall im Haus zu finden sind. Die Anwendung sei etwas umständlich gewesen, doch für einen professionellen Marionettenbauer wäre diese Konstruktion alltäglich gewesen. Durch mehrere Verknüpfungen mit dem Fenster, musste der Täter Nobukazu nur dazu bringen, dass dieser aus dem Fenster schaut. Nun musste der Täter nur noch an einer Schnur ziehen und Nobukazu würde von den Schnüren erwürgt werden. Ryuuji erzählt seiner Frau die Wahrheit

Gesehen von 7 Usern

9oeakoezubxbvfsyu8mc7ccicb9 7x7 – Der Kuss der Venus

Kogoro wurde von einem Fan zu einer Show ins Aquarium von Beika eingeladen und nimmt Ran und Conan mit. Allerdings ist Kogoro desinteressiert und möchte nach Hause gehen, was sich schlagartig ändert, als Kogoros Fan, der Show-Techniker Masato Hayashi, die Moris begrüßt und ihnen die Venus, den Star der Show, vorstellt, eine attraktive junge Frau namens Michiko Osawa. Herr Hayashi und Frau Osawa führen Conan, Ran und Kogoro vor der Show im Backstage-Bereich herum und zeigen ihnen zuerst den Kontrollraum, wo die Technik gesteuert wird. Es folgen der Umkleideraum für die Angestellten und die Garderobe der Stars sowie der Raum mit der Luke, die ins Innere der Muschel führt, welche am Boden des Aquariums befestigt ist. Schließlich fährt Frau Osawa Herrn Hayashi an, dass er nicht alles ausplaudern solle, woraufhin sich Herr Hayashi bei ihr entschuldigt.

Gesehen von 7 Usern

Prts7k0viox3g9ptk44nemjx97t 7x8 – Dunkel war's... - Teil 1

Shinichi ruft seit längerer Zeit wieder bei Ran an, wird jedoch schnell von ihr abgeschüttelt. Er wundert sich, dass Ran abends immer häufiger unterwegs und ihm gegenüber abweisender geworden ist. Eines Tages fahren Kogoro, Ran und Conan zur Praxis von Doktor Araide. Kogoro fürchtet, dass er an einer tödlichen Krankheit leidet, weil Araide ihn gebeten hat, seine engsten Angehörigen zur Sprechstunde mitzubrigen. Es stellt sich jedoch heraus, dass er lediglich ein halbes Jahr lang auf sämtlichen Alkohol verzichten muss und dabei auf die Mithilfe seiner Familie angewiesen ist. Kurz darauf fragt Ran Araides Ehefrau Yoko nach der Toilette. Im Flur stößt sie versehentlich mit Tomoaki, dem Sohn des Chefarztes, zusammen und wirkt leicht verlegen, als sich die beiden unterhalten. Ihr Gespräch wird unterbrochen, als das Dienstmädchen Hikaru eine Vase fallen lässt und von Doktor Araide brutal zusammengestaucht wird. Anschließend kehrt Araide zu Kogoro ins Sprechzimmer zurück. Als ihm bewusst wird, dass es sich bei seinem Patienten nicht bloß um einen Namensvetter, sondern um den Meisterdetektiv Kogoro Mori höchstpersönlich handelt, lädt er ihn und seine Familie zum Abendessen ein.

Gesehen von 7 Usern

Q9novmgfek6dqg62s8nfqrgz68u 7x9 – Dunkel war's... - Teil 2

Tomoaki ist gerade auf dem Weg zum Krankenzimmer, um Hikarus Verletzung zu behandeln, als ihm auffällt, dass seine Großmutter Mitsu ihren Fuß nicht richtig abrollt. Es stellt sich heraus, dass auch sie sich eine Schnittwunde zugezogen hat, und zwar als sie auf der Treppe auf einen Gegenstand getreten ist. Yoko will Tomoaki zum Krankenzimmer begleiten, um Mitsu zu verarzten, wird jedoch von Kommissar Megure zurückgehalten, um die Aussagen mit denen ihrer Bekannten abzugleichen, die Yoko zur Tatzeit angerufen hat. Stattdessen bietet Ran Tomoaki ihre Hilfe an. Nach den Aussagen von Yoko und ihrer Bekannten wurde das Telefongespräch lediglich für fünf bis sieben Sekunden unterbrochen, womit Yoko und folglich auch alle anderen Anwesenden ein Alibi für die Tatzeit haben. Als Yoko Megure einen Grundriss des Hauses zeigt, fällt ihm auf, dass die eine Minute, die Hikaru gebraucht hat, um zum Sicherungskasten zu gelangen, relativ lang für den Weg ist. Yoko begründet die längere Zeit damit, dass Hikaru erst kürzlich als Hausmädchen eingestellt wurde und sich deshalb im Haus noch nicht gut genug auskennt. Tomoaki kennt sie allerdings schon aus seiner Zeit als Krankenhausangestellter. Hikaru ist damals solange mit ihren Bauchschmerzen umhergelaufen, dass ihr längst der Blinddarm hätte platzen müssen. Auch ihre Verletzung, welche sie sich auf dem Weg zum Sicherungskasten zugezogen hat, hat sie verschwiegen, bis Tomoaki auf sie aufmerksam geworden ist. Hikaru wurde als Hausmädchen eingestellt, nachdem Doktor Araides erste Frau Chiaki Araide bei einem Autounfall verstorben war, angeblich weil sie betrunken am Steuer gesessen hatte.

Gesehen von 7 Usern

G3rqorvbyi6h4aw8mdrgg0hvddf 7x10 – Mysteriöse Buchstaben - Teil 1

Ran, Sonoko und Conan sind zum Schlittschuhlaufen im Tropical Land. Auf der Eisbahn wird Conan plötzlich von der herannahenden Chihiro Itami angefahren, da diese nicht bremsen kann. Ihr Freund Yasuharu Misawa kommt Chihiro nachgeeilt und erkundigt sich, ob alle in Ordnung sind. Yasuharu und Chihiro kennen sich vom Tontaubenschießen und sind an diesem Abend gemeinsam mit ihren Schießkollegen Izumi Sano, Yoriko Komatsu und Kunitomo Oda zum Eislaufen gegangen. Schnell wird deutlich, dass sich Chihiro und Izumi nicht sehr gut verstehen. Als Chihiro auf einen zurückliegenden Unfall zu sprechen kommt und Conan die Geschichte erzählen möchte, weist Kunitomo sie an, zu schweigen. Anschließend entfernt sich der junge Mann von der Gruppe, um eine Zigarette rauchen zu gehen. Die verärgerte Chihiro entfernt sich ebenfalls, da sie auf die Toilette möchte. Vorher gibt sie ihren Freunden noch ein kleines Rätsel auf, indem sie davon spricht, dass Kunitomo aus einem bestimmten Grund nicht wirklich zu ihrem Team gehöre.

Gesehen von 7 Usern

Amwtv3e34lwvex9jeootmdldwm7 7x11 – Mysteriöse Buchstaben - Teil 2

Die Polizei hat die Ermittlungen im Mordfall Chihiro Itami aufgenommen. Da die Freunde des Opfers noch immer auf Schlittschuhen sind, bittet Izumi Sano, dass sie die Schuhe wechseln dürfen. Inspektor Chiba begleitet die vier daher in die Umkleideräume. Auch Ran, Conan und Sonoko gehen zu den Schließfächern. Unterwegs unterhalten sie sich noch etwas über die Umstände zu dem Mord. Dabei kommt Conan, aufgrund einer Bemerkung Sonokos, hinter den Trick des Täters, die Illusion aufzubauen zu Beginn des Feuerwerks zum einen in der Damentoilette und zum anderen unter Leuten gewesen zu sein. In den Umkleideräumen unterhalten sich die vier Sportschützen erneut über einen Unfall, der sich sechs Monate zuvor beim Tontaubenschießen ereignete. Dabei starb ein weiterer Schütze, der mit Nachnamen Narita hieß. Durch diesen Hinweis versteht Conan das kleine Wortspiel, das Chihiro ihren Freunden kurz vor ihrem Tod aufgab. Auf dem Rückweg zu den Waschräumen findet Conan zudem zwei kleine blutige Querstriche auf dem Boden des Ganges. Er hat eine Vermutung und rennt sofort an den Tatort voraus. Direkt neben der Leiche findet er eine zweite Blutspur auf dem Boden, die von zwei kurzen blutigen Querstrichen durchzogen ist. Mit diesem letzten Hinweis kann Conan den Täter überführen. Der entscheidende Hinweis

Gesehen von 7 Usern

96dvdvg8vvppycy986lspoa1qrl 7x12 – Rache verjährt nicht

Ran, Conan und Kogoro befinden sich in der Detektei Mori. Ran versucht, ein Gewinnspiel in der Zeitung zu lösen. Gesucht wird ein wichtiger Gegenstand, den die Japaner im letzten Jahrhundert besaßen. Der Gegenstand war früher „allgegenwärtig“, ist heute jedoch „wie vom Erdboden verschwunden“. Für die ersten zehn Gewinner winkt als Hauptpreis eine kostenlose Kreuzfahrt. Kogoro zeigt einen alten Yen-Schein vor Mit Conans Hilfe gelingt es den Moris, das Rätsel zu lösen und den richtigen Gegenstand, einen alten Yen-Schein, zu einem Stand der Zeitung am Hafen zu bringen. Sie besteigen sogleich das Schiff. Conan wundert sich über die Größe des Schiffs, da es für die zehn Gewinner sehr groß ist. Während die drei am Schalter einchecken, trifft Kogoro auf seinen alten Bekannten Toji Samezaki, einen mittlerweile pensionierten Kriminalkommissar. In ihrem Gespräch unterbricht sie Teruyoshi Kameda, ein weiterer Passagier, erklärt aber kurz darauf, sie nur verwechselt zu haben. Als er sich zum Gehen abwendet, fällt ihm sein Siegel aus der Tasche. Ran hebt es auf, gibt es seinem Besitzer zurück und bedankt sich scheinbar ohne Grund bei ihm.

Gesehen von 7 Usern

M9wdzxfreng7yy52sidktonlxgs 7x13 – Ein Toter und vier Täter

Herr Komiyama verstarb knapp zwei Stunden vor seiner letzten Aufführung vor der Saisonpause in seiner Garderobe. Gefunden wurde die Leiche von Herrn Hideo Tsuda, dem Regisseur des Theaterstückes. Die Polizei wurde gerufen und fand am Kopf des Toten eine große offene Wunde, hervorgerufen durch eine Gewalteinwirkung mit einem stumpfen Gegenstand. Anschließend wurde die Leiche zur Autopsie freigegeben und mit der Zeugenvernehmung begonnen. Als Erster wurde der Schauspieler Kengo Katsumata vernommen. Er gab zu, Herrn Komiyama mit einer Vase niedergeschlagen zu haben, nachdem die beiden Männer über ein Drehbuch-Skript in Streit geraten waren. Laut seiner Aussage kam Herr Komiyama bereits wütend in die Garderobe Katsumatas. Da er dabei schwankte, nahm Katsumata an, dass Komiyama zu diesem Zeitpunkt betrunken war. Um den Verdacht auf Komiyamas Frau zu lenken, schleifte Katsumata den regungslosen Körper seines Schauspielkollegen in dessen Garderobe. Es war offen bekannt, dass das Paar große Eheprobleme hatte.

Gesehen von 7 Usern

Vc2yqmpkaebzyrodynrizxr3ecq 7x14 – Wiedersehen mit den Männern in Schwarz - Teil 1

Nach der Schule machen sich Conan, Ai und ihre Freunde auf den Weg nach Hause. Nachdem sich Ayumi, Genta und Mitsuhiko verabschiedet haben, macht sich Conan alleine mit Ai auf den Weg zu Professor Agasa. Diese wird noch immer von ihrem Albtraum verfolgt, der ihr einmal mehr ins Gedächtnis gerufen hat, wie gefährdet ihr Leben ist. Als die beiden zudem tatsächlich an Gins Wagen vorbeilaufen, der am Straßenrand parkt, wird Ai erneut von Panik ergriffen. Conan ruft sofort beim Professor an und bittet ihn, einige Dinge mitzubringen. So gelingt es Conan, sich Zutritt zu Gins Auto zu verschaffen, um dort eine Wanze mit Peilsender zu platzieren. Plötzlich tauchen auf der anderen Straßenseite Gin und Wodka auf und überqueren die Fahrbahn ohne Rücksicht auf den Verkehr. Gerade noch rechtzeitig können sich Conan und die anderen in Sicherheit bringen. Gin entdeckt die Wanze

Gesehen von 7 Usern

1g5rzfcybvwftnw1v786e0f6rky 7x15 – Wiedersehen mit den Männern in Schwarz - Teil 2

Pisco hat die Dunkelheit genutzt, um sein Opfer – den Politiker Shigehiko Nomiguchi – umzubringen, denn zu Ehren eines verstorbenen Regisseurs sollten einige Kurzfilme gezeigt werden. Plötzlich ertönt ein lautes Geräusch, kurz darauf landet ein violettes Taschentuch auf Conans Kopf und als das Licht wieder angeht, stellt sich heraus, dass der Kronleuchter herabgestürzt und den Politiker erschlagen hat. Conan weiß, dass das kein Unfall gewesen ist, doch sein einziges Beweisstück ist das violette Taschentuch. Die Polizei unter Leitung von Kommissar Megure, die kurz darauf vor Ort ist, glaubt zwar zunächst an einen Unfall, beginnt aber sofort mit einer Befragung der Trauergäste. Als einer der Trauergäste auf den Rest eines der Kettenglieder beißt, das zum Kronleuchter gehört, und es sofort wieder ausspuckt, liefert er Conan damit ungewollt ein Beweisstück, doch auch er erkennt die Funktion des Kettengliedes noch nicht. Die sieben Tatverdächtigen

Gesehen von 7 Usern

9urigtiaytrbaowbdfdiu1ozsj0 7x16 – Wiedersehen mit den Männern in Schwarz - Teil 3

Gin und Wodka betreten mit gezogenen Waffen den Weinkeller. Pisco, der sich etwa eine halbe Stunde zuvor hätte melden sollen, ist nicht da. Ai hat sich wieder in ihre erwachsene Gestalt verwandelt und versteckt sich im Kaminschacht bis die beiden Männer in Schwarz wieder aus dem Keller verschwinden. Anschließend klettert sie den Kaminschacht empor, um über das Dach zu fliehen. Während sie den Kaminschacht hinaufklettert, erklärt ihr Conan über seinen Microremitter, dass auch er schon einmal durch den chinesischen Schnaps seine alte Gestalt annehmen konnte, nun aber resistent gegen den Alkohol ist. Er wiederum hat sich auf den Weg zu ihr gemacht, doch um herauszufinden, wo sie aus dem Schornstein klettern wird, muss er die Hotelbediensteten fragen, wo sich der Weinkeller befindet, in dem Ai eingesperrt gewesen ist. Sherry wird an der Schulter getroffen Diese ist inzwischen auf dem Dach angekommen und lehnt sich erleichtert an den Schornstein, aus dem sie soeben geklettert ist. Doch gerade als der Professor ihr erzählt, dass Conan bereits auf dem Weg ist, um sie zu holen, trifft sie ein Schuss. Gin befindet sich ebenfalls auf dem Hoteldach und richtet die Waffe auf sie – er hat gewusst, dass sie sich im Kaminschacht versteckt gehalten hat, denn er hat sie atmen gehört. Doch weil er noch eine Frage an sie hat, wollte er sie nicht derart stillos töten: Ihn interessiert brennend, wie es ihr damals gelungen ist, aus den Fängen der Organisation zu entkommen. Doch da Sherry ihr Geheimnis eisern hütet, beschließt Gin, sie mit einigen weiteren Schüssen gefügig zu machen...

Gesehen von 7 Usern

9vwwcehsaky6y1q2lbtuutw5ez5 7x17 – Unfall? Niemals!

Die Detective Boys sind auf dem Weg in das Restaurant Peach Sunday. Genta beschwert sich, dass sie nicht gemeinsam den Bus genommen haben, der regelmäßig den Hang hinunter und wieder hinauf fährt, und muss von seinen Freunden geschoben werden. Im Restaurant werden sie von der Kellnerin als die Detective Boys erkannt. Die junge Frau führt die Kinder zu einem Tisch, den Professor Agasa bereits reservieren ließ. Da sich der Professor etwas verspäten wird, sollen die Kinder schon etwas bestellen und mit dem Essen anfangen. Während die Gruppe sich über das Menü informiert, beobachtet Conan, wie Kazuo Ohara und Toru Aida vom sogenannten Ohara-Projekt das Restaurant betreten und sich an einen Tisch am Fenster setzen. Die Detective Boys bestellen sich auf einen Vorschlag hin von Mitsuhiko vier mal den Eisbecher "Peach Sunday". Conan ist jedoch eher an dem Gespräch zwischen Ohara und Aida interessiert, so dass sich Genta kurzerhand auch den Eisbecher von Conan schnappt. Toru Aida und Kazuo Ohara

Gesehen von 7 Usern

9arrjmyt7hbemsvz37lxuuoynmh 7x18 – Spiel mir das Lied vom Tod - Teil 1

Herr Yoshinori Kana ist zu Besuch in der Detektei Mori um Kogoro Mori zu engagieren. Seine Firma, die Kana Amusement Group, hat kürzlich einen Vertrag mit dem berühmten französisch-japanischen Künstler Gerald Tenma geschlossen. Sie werden dessen Lied "Nocturne of Red Love" in Japan auf CD herausbringen. Herr Kana hat den Künstler und ausgewählte Gäste dafür auch zu einer privaten Party in sein Haus nach Japan eingeladen. Seither wird jedoch seine Frau Misaki Kana von einem Unbekannten mit merkwürdigen Telefonanrufen, Blumenpräsenten und Briefen bedroht. Um das Wohlergehen seiner Frau besorgt, bittet Herr Kana den Privatdetektiv ebenfalls zu der Party zu kommen und verdeckt zu ermitteln. Drei Tage später macht sich Kogoro mit Ran und Conan auf den Weg zu Herrn Kanas Wohnsitz. Dort werden sie von der jungen Sekretärin Masayo Tokudaiji empfangen. Anschließend werden sie von Herrn Kana in den Partyraum geführt und lernen dort dessen Frau Misaki kennen. Diese zeigt den drei Gästen die weiteren Räumlichkeiten, während die Sekretärin das Buffet vorbereiten soll. Eines der erhaltenen Fotos

Gesehen von 7 Usern

Smt5xezmjmazy98uy6bqqmag42 7x19 – Spiel mir das Lied vom Tod - Teil 2

Auf einer Party im Haus von Yoshinara Kana, dem Vorsitzendem der Kana Entertainment Group, wird der Chansonsänger Gerald Tenma erstochen aufgefunden. Am Tatort bemerkt Conan in der Hand des Opfers eine Stimmgabel mit Kratzern und eine Klavierbank, die unter dem großen Sessel eingeklemmt wurde. Kogoro bittet alle Gäste, ins Vorzimmer zu gehen. Anschließend fragt er Kana, ob dieser Tenma umgebracht habe, was Kana abstreitet. Kana erklärt, dass er sich mit Tenma gestritten habe und Tenma ihn bat, ihn in Ruhe zu lassen, woraufhin er allein ins Musikzimmer ging. Kana blieb im Vorzimmer. Plötzlich hörte Kana einen dumpfen Schlag und einen Schrei und eilte ins Musikzimmer, doch Tenma war bereits tot. Conan entdeckt die Einkerbungen im Fensterrahmen Niemand der Anwesenden glaubt ihm diese Geschichte und Kana beteuert verzweifelt seine Unschuld. Conan erklärt, dass der Deckel vom Flügel bei Misakis Führung durchs Haus noch geschlossen war und nun sei er offen. Kana bestätigt, dass der Flügel schon offen war, als Tenma das Musikzimmer betreten hat, deshalb kann nicht er ihn geöffnet haben. Kogoro erklärt, dass der Mörder wohl mit Hilfe des Deckels die Sicht auf etwas versperren wollte. Inspektor Megure trifft ein und inspiziert den Tatort. Conan findet am Fensterrahmen eine Einkerbung, wie schon auf der Unterseite des Geländers von Misakis Balkon. Zudem fällt ihm auf, dass der Einstich der Schwertspitze völlig senkrecht ist. Megure und die Anwesenden gehen ins Nebenzimmer und Conan nimmt den Tatort weiter unter die Lupe.

Gesehen von 7 Usern

Nj3herud24orsmbotmaohruajtg 7x20 – Notruf von oben

Conan, Ai und die restlichen Detective Boys sind von der Schule auf dem Weg nach Hause. Als sie an einem Haus vorbeigehen, aus dem zwei Haken und ein Ring geflogen kommen, die in ihrer Zusammensetzung ein SOS bilden, beschließen sie, der Sache auf den Grund zu gehen. An den Haken befindet sich Lippenstift und in die Innenseite des Rings ist "M to A 1999.3.21" eingraviert. Ai geht von der Ringgröße 11 aus, woraus sie schließt, dass es sich bei dem Eigentümer um einen Mann handelt. Als sie einen der Häuserblöcke, aus dem die Gegenstände stammen könnten, genauer betrachten, fällt ihnen auf, dass alle Fenster geschlossen sind. Als sie das Gebäude betreten wollen, müssen sie feststellen, dass die Tür sich zwar automatisch öffnet, aber nur von innen, von außen wird ein Schlüssel benötigt. Kurz darauf kommt ein Mann durch die Tür, sodass es den Kindern gelingt, ins Innere zu gelangen. Nun gilt es herauszufinden, welche Wohnungen auf die Straße des Fundortes ausgerichtet sind und die Namen der Ehepaare, die darin wohnen, in Erfahrung zu bringen. Allerdings gibt es weder eine Hausverwaltung noch einen Hausmeister. Mithilfe seines Kompasses weist Mitsuhiko darauf hin, dass die Straße, auf dem die Gegenstände waren, im Westen liegt, somit kann die Anzahl der in Betracht kommenden Wohnungen eingegrenzt werden. Die Detective Boys teilen sich auf und untersuchen die Stockwerke. Mitsuhikos Notizen

Gesehen von 7 Usern

Zsixsxlrjuclnawtk1fzbffrvda 7x21 – Der geheimnisvolle Kunde

Die Detective Boys sind unterwegs im Daiyu Einkaufszentrum in Beika. Ayumi, Mitsuhiko und Genta spielen an einer Konsole das neue Kamen Yaiba–Videospiel, was Conan jedoch eher langweilt. Nachdem die Drei das Spiel beendet haben, begeben sie sich ins Untergeschoss des Einkaufszentrums, in dem Lebensmittel verkauft werden und essen ein Softeis. Mitsuhiko kommt auf die Idee, ein „Menü-Ratespiel“ zu spielen. Ziel des Spiels sei es, aus weggeworfenen Kassenbons das Abendessen der Person zu erraten. Nach einigen Rechnungen liest Genta eine ungewöhnliche Einkaufsliste vor. Als Mitsuhiko diese erklärt, zeigt sich Conan sogar ein wenig von ihm beeindruckt. Als Genta kurz darauf eine Apothekenrechnung vorliest, horcht Conan auf. Der Käufer oder die Käuferin hat Chronin erstanden, eine farblose bis weiße Substanz, die eigentlich zur Desinfektion benutzt wird. Jedoch hat es auch eine giftige Wirkung. Ayumi, Genta und Mitsuhiko befragen die Apothekerin

Gesehen von 7 Usern

Krnmrirzy3l1bcjglmbdsty0aen 7x22 – Das Haus der 200 Masken

Kogoro, Ran und Conan werden von Frau Beniko Suo in ihre Villa zu einer Begrüßungsfeier eingeladen. Auf dem Weg dorthin versperrt ein umgestürzter Baum einen Teil des Weges. An dem Baum hängt ein Zettel mit den Worten:     „Wenn sie an der Wohltätigkeitsveranstaltung von Beniko Suó teilnehmen, werden Sie es bereuen.“   

Gesehen von 7 Usern

Ckyy35lgy2mkcbk9aqim3mpqybk 7x23 – Der ermordete Detektiv - Teil 1

Die Moris sind mit dem Auto unterwegs zu einem abgelegenen Waldgasthof, doch auf dem Weg verfahren sich die drei und kommen an einer Bogenschussanlage vorbei. Plötzlich fliegt ein Pfeil unkontrolliert auf ihr Auto zu und Kogoro wird fast getroffen. Der Frau, die den Pfeil unabsichtlich in die falsche Richtung geschossen hat, tut es sehr leid und sie entschuldigt sich bei Kogoro. Sie muss sofort erkennen, dass vor ihr der berühmte Detektiv steht und sie sagt, dass wenn sie zum Waldgasthof wollen, ein zweiter Detektiv ebenfalls dort untergebracht ist. Angekommen am Gasthof checken sie bei dem Gastwirt Yusaku Akashi ein, der sie bereits erwartet hat. Dabei begegnet ihnen ein finster aussehender Mann, der ebenfalls im Gasthof wohnt. Der Gastwirt rät den dreien, ihr Essen auf der prachtvollen Gartenterrasse zu essen, doch dies muss abgesagt werden, da es plötzlich regnet.

Gesehen von 7 Usern

X3x2xzrmloxaouolbptf55etevu 7x24 – Der ermordete Detektiv - Teil 2

Kommissar Yokomizo befragt die Verdächtigen nach ihren Alibis. Alle Befragten nennen ein wasserdichtes Alibi, doch Conan lässt sich nicht beirren und erkennt, dass der Mörder nur ein falsches Spiel mit allen spielt. Ran kommt vorbei, schnappt sich Conan und zögert nicht lange, um ihn sofort auf das Zimmer zu schicken, da es bereits ziemlich spät ist. Conan steigt daraufhin wieder aus dem Bett und rennt hinunter, um das Gespräch weiter zu verfolgen. Dort angekommen, versteckt er sich und bekommt mit, dass Kogoro dabei ist, die drei Hauptverdächtigen zu verhören.

Gesehen von 7 Usern

F2mmr1jr2w6zvhq5qz3kxv2muoy 7x25 – Ein Mord aus Eifersucht

Kogoro, Ran und Conan sind auf dem Weg zum Haus der Familie Furukawa, um dort Kogoros Klientin Etsuko Furokawa, die Leiterin einer Fernsehproduktionsfirma, zu treffen. Bei dem Auftrag geht es, laut Kogoro, allerdings nicht um sie selbst, sondern um ihre Mutter Kazu Furukawa, die Geschäftsführerin eines Finanzunternehmens ist und bereits vor drei Tagen angegriffen wurde. Am Haus der Familie Furokawa angekommen, werden die Moris von der Hausangestellten Azusa Machida empfangen. Auf dem anschließenden Weg in das Haus wird Conan auf ein offenstehendes Fenster im ersten Stock aufmerksam.

Gesehen von 7 Usern

Rwmoh7y9wvkbpmpvkqnu4f1glq5 7x26 – Der Weg des Drachen - Teil 1

Ran übt zusammen mit Kogoro ein Stück für die Schulaufführung, das Sonoko schrieb. In dem Stück hat auch ein Schwarzer Ritter einen Auftritt, der an Shinichi angelehnt ist, da in dem Stück eine Kuss-Szene auftaucht. Ran und Conan möchten nach dem Üben noch baden und gehen zum Professor, weil bei ihnen das Wasser aus technischen Gründen nicht fließt. Conan schildert dem Professor seine Theorie, dass Ran hinter seine wahre Identität gekommen sein könnte und findet bei Ai Zustimmung. Am nächsten Tag gehen die Detective Boys campen. Während Ai und der Professor sich u.a. um das Essen kümmern, suchen die anderen derweil Holz.

Gesehen von 7 Usern

Tuoti5zvyhen4fsqloahqusi2rf 7x27 – Der Weg des Drachen - Teil 2

Während zwei der Gauner anfangen, die Gänge zu durchsuchen, hält der dritte Wache. Die Detective Boys befinden sich in einer Sackgasse und versuchen nun ohne Conans Hilfe den richtigen Ausgang zu finden. Genta erinnert sich, dass Conan sagte, die Schlüsselwörter seien "To", "Drache" und "Ei". Zunächst denken sie, es hätte etwas mit den Tierkreiszeichen zu tun, doch dies bringt sie auf keine Lösung.

Gesehen von 7 Usern

Fsdrovc5i6bcl6rpslln2jz94r3 7x28 – Mord in der ersten Reihe - Teil 1

Conan, der wegen einer Schusswunde im Krankenbett liegt, wird in der Nacht von Ai mit einer Waffe bedroht. Sie behauptet, die Schwarze Organisation habe ihre Identität enthüllt, und zwar durch ein Organisationsmitglied, das sich bei einem vergangenen Fall neben Pisco ebenfalls im Haido City-Hotel befand. Am Morgen haben sie Ai in Professor Agasas Haus aufgespürt und ihr gedroht, sie nur am Leben zu lassen, falls sie zur Organisation zurückkehren und die Entwicklung des APTX 4869 fortsetzen würde.

Gesehen von 7 Usern

Gazi8qnzudkumk49hzqcsme5dxq 7x29 – Mord in der ersten Reihe - Teil 2

Während des Teitan-Oberschulfests, bei dem Ran und Doktor Araide als Hauptdarsteller in einem Theaterstück mitwirken, bricht ein Besucher namens Kohei Kamata zusammen und stirbt. Die Polizei kann mit Heiji Hattoris Hilfe den Kreis der Verdächtigen auf vier Personen eingrenzen.Takagi findet in Kamatas Tasche ein ungeöffnetes Döschen Milch und Zuckersirup, was die Kollegen des Verstorbenen verwundert, weil Kamata sonst nie schwarzen Kaffee getrunken hat. Ayako Ninagawa, die am Stand für den Getränkeverkauf zuständig ist, vermutet, dass die Döschen ungeöffnet sind, weil sie in Kamatas Becher Cola statt Eiskaffee gefüllt hat.

Gesehen von 7 Usern

Hbxjnh9xel2pshdexlrxo6fyv1b 7x30 – Die letzte Fahrt vom Chef - Teil 1

Shinichi ist wieder da. Beim Schulfest der Teitan-Oberschule geschah während der Theateraufführung ein Mord. Unerwartet taucht Shinichi in der Verkleidung des schwarzen Ritters wieder auf und löst diesen Mord. Kurz darauf bricht er zusammen und findet sich im Krankenzimmer der Schule wieder, immer noch im Körper von Shinichi. Ai gab Conan ein von ihr neu entwickeltes Gegengift, um Rans Verdacht, Conan sei Shinichi, zu zerstreuen.

Gesehen von 7 Usern

6bkg7t0xp7dt4jqmjlapdjqwmjv 7x31 – Die letzte Fahrt vom Chef - Teil 2

Ran wartet tapfer an ihrem Tisch darauf, dass Shinichi den Fall löst und zu ihr zurückkommt. Sie macht sich weiterhin Gedanken darüber, ob er ihr wohl auch einen Heiratsantrag machen möchte. Währenddessen ist Shinichi weiterhin am Tatort und versucht Beweise für Satoru Obas Schuld zu finden.

Gesehen von 7 Usern

7x32 – Kogoro Mouri, Suspect: Part 1

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 7 Usern

7x33 – Kogoro Mouri, Suspect: Part 2

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 7 Usern

7x34 – The Tenth Passenger: Part 1

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 7 Usern

7x35 – The Tenth Passenger: Part 2

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 7 Usern

7x36 – The Black Wings of Icarus: Part 1

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 7 Usern

7x37 – The Black Wings of Icarus: Part 2

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 7 Usern

  • 7rrpju9lqhbbmqdgguul16unchg
  • 5rgzgxxk6dokz1kyicxo3gzjygq
  • 9sp8hohv9d5y23ugvu5pmkv7cuu
  • Fkyzion4owevesqgeqglmsdpqiq
  • M0nvgjcnl60ix0fh6dgeeyalo5m
  • 1ietmj0x4mcfyy8dybpl7emw3ga
  • Bgqsc1d7f1mwshn8mtx1s1zienf
  • 7kh4eidspycp8inhsl7zknywmbd
  • Qsxuyeyazrj1ji4stnk4sdm4ujv
  • B99zjmowjsk606hnisnidwoub87
  • Wfvnfjmagz0woqa69wzrshrif9
  • Ekr5zjclzizhghow483tc80aadd
  • Yujj0fwyjjd9hyuzksik3rwefcq

Es liegt noch keine offizielle Kritik für diese Serie vor.

Wird geladen...

×