{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Mb9gcwr46vzisnhwys6dkfdnljq 6x1 – Ein rabenschwarzer Mord

Während die Detective Boys gemeinsam durch die Stadt schlendern, beschwert sich Genta, dass sie schon lange keinen spannenden Fall mehr hatten. Ayumi sieht einen Coiffeurladen namens Midoris Friseursalon und sagt darauf hin, dass sie den immer mit ihrer Mutter besucht und den ganz super findet. Da drin arbeitet eine beliebte Friseurin namens Mika Mitsui, die immer ausgebucht ist und man deshalb einen Termin braucht. Plötzlich hören sie jemanden neben dem Laden in einer Seitengasse laut sprechen. Mika Mitsui verkündet der Chefin Midori Goto, dass sie einen besseren Job angeboten bekommen hat und nur noch bis Samstag hier arbeiten wird. Midori Goto ist damit nicht einverstanden und geht wütend in den Salon zurück. Als sich Mika umdreht, bemerkt sie Ayumi und die anderen. Ayumi findet es schlimm, dass Mika kündigt, da sie sich noch nie von ihr die Haare schneiden ließ. Mika sagt, dass sie doch morgen zu ihr kommen könnte, um sich die Haare schneiden zu lassen. Außerdem dürfen Ayumis Freunde – also alle Detective Boys – auch mitkommen. Conan und Ai stört etwas an dem Fall

Gesehen von 11 Usern

Jnqzi3rirxqxsjios23mthaeqwm 6x2 – Das Geheimnis des alten Schlosses - Teil 1

Die Detective Boys sind zusammen mit Professor Agasa unterwegs zum Zelten, doch am Zeltplatz merkt dieser, dass er die Ausrüstung vergessen hat. So müssen sie wieder umdrehen, doch der Professor verfährt sich. Conan befürchet, dass sie im Auto übernachten müssen, doch bald kommt ein Schloss in Sicht, das sich ganz in ihrer Nähe befindet, und so setzt der Professor Kurs auf das Schloss. Dort angekommen, klettert Genta kurzerhand über den Zaun und wird, als er die andere Seite erreicht, von Katsuo Tabata, dem Gärtner der Mamiyas, festgehalten. Während der Professor sich für Gentas Benehmen entschuldigt und darum bittet sich das Schloss einmal genauer ansehen zu dürfen, reagiert Katsuo aggressiv, da das Betreten des Geländes für Fremde verboten ist. Doch dann taucht Mitsuru Mamiya auf und wundert sich über die Gäste. Agasa stellt sich als Wissenschaftler vor. Mitsuru geht davon aus, dass das Gehirn des Professors wesentlich besser sein wird als das seinige und bittet ihn einzutreten und über Nacht zu bleiben. Auch der Rasen gehört zum Schachspiel Der Turm in dem das Feuer war

Gesehen von 11 Usern

Qkx916ykncypju8wi6iw0dgjlws 6x3 – Das Geheimnis des alten Schlosses - Teil 2

Ai ist gerade dabei, sich mit Juzo Megure verbinden zu lassen, als Mitsuru auftaucht, was sie zum auflegen verleitet. Kurz darauf tauchen die anderen Kinder auf und fragen, wo der Professor geblieben sei. Mit einem Blick auf Mitsuru gerichtet erwidert sie, dass die beiden nur kurz zusammen waren und der Professor vielleicht auf der Suche nach dem Schatz ist.   Während die Kinder bereits schlafen, sieht Ai auf dem Flur Takahito und Masuyo, doch von dem Professor ist noch immer keine Spur. Kurz darauf begibt sie sich auf die Suche nach Hinweise und bemerkt, dass sie verfolgt wird. Schnell findet sie heraus, dass es Ayumi, Genta und Mitsuhiko sind, die sich Sorgen um Conan und den Professor machen. Das Gespräch wird von einer nicht erkennbaren Person belauscht. Zusammen begeben sich die vier in das Zimmer, in welchem sich die Uhr befindet. Sie bauen alles auf wie Conan es zuvor tat und drehen an der Uhr. Wieder öffnet sich die Geheimtür und die Kinder begeben sich ins Innere. Auf einer Treppe entdeckt Ai frisches Blut und zieht in Betracht, dass es Conans sein könnte. Mitsuhiko findet in eine der Stufen eingraviert: 'Diese Person tut so, als wäre sie ich. Sie ist hinter dem Schatz des Schlosses'. Allen ist klar, dass dort ein Wort fehlt. Ai geht davon aus, dass die Person, die es eingraviert hat, wohl nicht mehr am Leben zu sein scheint, da die Gravur schon älter ist. Genta muss etwas zugestoßen sein

Gesehen von 11 Usern

6we4cvkywdtn6pmzi5zxvw1hv76 6x4 – Schattenspiele - Teil 1

Am Gründungstag der Teitan-Grundschule verbringen die Detective Boys den Vormittag ihres freien Tages im KinekaSeven Kino-Center. Haibara hatte ein Woche zuvor vom Professor Freikarten für das Kino geschenkt bekommen. Vor dem Kino, gibt es sofort kleinere Streitigkeiten bei der Wahl des Films. Ayumi, Mitsuhiko und Genta wollen unbedingt ihren absoluten Lieblingsfilm zu dem Monster Gomera anschauen, was Ai und Conan hingegen nicht gerade begeistert. Sie knobeln den Film aus und gehen schließlich gemeinsam in Gomera. Neben den Detective Boys sind nur vier weitere Besucher im Kino. Das Kino hatte in den vergangenen Jahren einen sehr schlechten Ruf bekommen und die Zuschauerzahlen sind rückläufig. Ayumi und Genta berichten, dass ihre Eltern sie warnten, dass es dort öfters zu Schlägereien komme. Zudem wundert sich Conan über das verwahrloste Ambiente des Saals. Er bemerkt eine aufgestellte Leiter, sowie am Boden liegende Seile und Werkzeug, welche sich ohne erkennbaren Grund im Raum befinden.

Gesehen von 11 Usern

Hku9u0cpzgt9xr8kf1ze8ms34ab 6x5 – Schattenspiele - Teil 2

Den Anschuldigungen nach, dass sie die Mörderin sei, entgegnet Yuriko Tomosato, dass sie nicht auf der Toilette geweint, sondern lediglich ihre Kontaktlinsen richtig positioniert habe. Inspektor Takagi hat herausgefunden, dass das Opfer Seiji Haruta Spielschulden hatte, die er nicht hätte bezahlen können und auch sein Immobilienbüro nicht gut lief. Conan kann Kommissar Megure, der glaubt, es sei Selbstmord gewesen, nicht ganz folgen, da er das Opfer anders einschätzt. Zudem bekam Inspektor Takagi die Information, dass Haruta einige Tage zuvor Streit mit seiner Hausbank hatte. Ai gibt Conan die Lösung des Falles, ohne es zu merken Währenddessen steht Professor Agasa vor der Tür, um die Detective Boys abzuholen. Als sich alle im Kinosaal eingefunden haben, und Megure die Angestellten entlassen will, geht das Licht aus und Professor Agasa erscheint im Vorführraum, um den Trick des Täters nachzustellen. Conan spricht mit Professor Agasas Stimme und beschuldigt Minoru Furuhashi den Mord mit Hilfe der Dunkelheit und den beiden Projektoren vollzogen zu haben. Conan schaltet zunächst den einen Projektor und wenig später den anderen ein. Plötzlich erscheint auf der Leinwand Gentas Schatten, der an einem Seil vor einem der Projektoren hängt.

Gesehen von 11 Usern

4vmwxmoom7huv66hxjebwht761k 6x6 – Ayumi in Gefahr

Die Detective Boys sind zu Besuch bei Professor Agasa und spielen Karten. Im Anschluss an das Spiel spricht Mitsuhiko Conan auf einen kürzlich verübten Einbruch in ein französisches Restaurant in ihrer Nachbarschaft an, bei dem der Besitzer getötet wurde. Während Genta sich über die Eigenarten der französischen Küche wundert und versucht, ein Gericht mit Schnecken und Reis[1] vorzustellen, merkt Ayumi an, dass sie Halsschmerzen hat und bittet den Professor um etwas Medizin. Am nächsten Tag in der Schule verkündet Fräulein Kobayashi der Klasse 1B, dass Ayumi krank ist und daher zu Hause bleiben muss. Die restlichen Detective Boys haben sich soetwas schon fast gedacht. Derweil verabschiedet sich Ayumis Mutter von ihrer Tochter, um ein paar Erledigungen zu machen. Ayumi soll derweil in ihrem Bett bleiben und sich gut ausruhen. Kurz nachdem ihre Mutter gegangen ist, schläft sie auch schon ein und wird auch nicht von dem Klingeln des Telefons im Wohnzimmer wach. Daher geht der Anrufbeantworter an, doch es spricht niemand auf das Band. Der Täter begibt sich zu Ayumis Wohnung

Gesehen von 11 Usern

I3dn2qhiaramy24m06dxmeckkor 6x7 – Mord in einem verschlossenen Zimmer - Teil 1

Heiji und Kazuha kommen ungeplant nach Tokio und treffen sich mit den Moris und Conan in Shibuya zum Shoppen. Grund für ihr plötzliches Auftauchen ist die Hochzeit eines Freundes in Tokio. Beim Einkaufen bemerkt Ran, dass Kazuha ständig gereizt in ihrer Nähe ist und stellt sie in Kogoros Wagen zur Rede. Kazuha gibt zu, eifersüchtig auf Ran zu sein, da sie und Heiji ein identisches Oberteil anhaben. Prompt tauscht Ran ihre Kleidung gegen die neu gekauften. Wenig später besuchen die fünf den Meiji Tempel und treffen dort auf Akio Shigematsu, den Butler der Familie Morizono, welche Gastgeber der Hochzeit sind. Begleitet wird Shigematsu von der Braut Kaede Katagiri, diese macht jedoch keinen glücklichen Eindruck. Zum Abend kommen die fünf gemeinsam mit der Braut und dem Butler bei der Villa der Morizonos an. Im Garten treffen sie auf den Diener Yuji Sakuraba, der die Katze der Familie gefunden hat. Ebenfalls kommt die ältere Schwester des Bräutigam Yurie Morizono und stichelt gegen Kaede. Beim Abendessen mit den Morizonos treffen die Moris auch erstmals auf das Familienoberhaupt Mikio Morizono, der mit Kogoro in ein Gespräch kommt. Dabei erfährt Kogoro, dass die Frau von Mikio bereits seit vier Jahren verstorben ist.

Gesehen von 11 Usern

Rdrbe0fkurjuddvof8fhfstws1h 6x8 – Mord in einem verschlossenen Zimmer - Teil 2

Die Polizei tappt weiterhin im Dunkeln und suchen verzweifelt nach der Tatwaffe. Heiji rät Takagi und Kommissar Megure dazu, auch nach blutverschmierter Kleidung Ausschau zu halten, die der Täter bei der Tat getragen hätte können. Ein Einbrecher kommt nicht in Frage, da die Villa perfekt mit Alarmanlagen geschützt ist. Bei der Befragung fand der Kommissar die Aussage von Kaede am merkwürdigsten: Sie hätte behauptet auf ihrem Zimmer auf Jemanden gewartet zu haben und später geschlafen zu haben. Doch als Yurie Kaede dazu einladen wollte, mit ihr in die Sauna zu gehen, machte ihr niemand die Tür auf. Alle weiteren Alibis sind nicht überzeugend, weswegen jeder als Täter in Frage kommen könnte. Die Spurensicherung findet am Fensterschloss einen winzigen Blutfleck. Conan findet in den Glasscherben ein winziges Loch, welches nicht durch den Streit von Kikuhito und Yuji entstand. Mikio möchte währenddessen, dass Shigematsu zu seiner Beerdigung freigegeben wird. Er soll neben der verstorbenen Gattin Mikios liegen. Heiji und Conan finden einen Entscheidenen Beweis

Gesehen von 11 Usern

Vqdeibrvbs5fj8e0nyj9ofgpnvt 6x9 – Nachtaufnahmen

Es ist 23:30 Uhr auf dem Gelände der Toto-Universität in der Präfektur Nagano. Conan Edogawa, Ran Mori und Sonoko Suzuki befinden sich auf dem Dach eines Gebäudes und sehen sich die Sterne mit Hilfe eines Teleskops an. Sonoko Suzuki und Ran Mori unterhalten sich und dabei kommt heraus, dass Sonoko nur mitgekommen ist, damit sie eine Sternschnuppe sehen und ihren Traumprinzen finden kann. Ran und Conan Edogawa sehen eine Sternschnuppe am Himmel. Sonoko verpasst diese aber und gibt Ran dafür die Schuld, als plötzlich Kazuhiko Eda, Student im 1. Semester an der Toto-Universität hinzukommt. Er hat Ran und Conan erklärt, wie das Teleskop funktioniert, während Sonoko geschlafen hat. Plötzlich tauchen zwei Typen auf, die sich als Koichi Nonaka und Hiroshi Akimito vorstellen und beide an der Toto-Universtität studieren und beide im 2.Semester sind. Der Fernsehturm

Gesehen von 10 Usern

3hvkxu2qeovpqcfo6asx5qscpya 6x10 – Mord im Speisewagen - Teil 1

Conan, Ran und Kogoro haben eine Zugfahrt nach Hokkaidō von Natsue Hatamoto geschenkt bekommen. Ran liest ihren beiden Mitfahrern den von Fr. Hatamoto verfassten Brief vor. Kogoro ist der Meinung, dass diese Fahrt allein seiner überragenden Leistungen zu verdanken ist. Ran bedankt sich bei ihm, während Conan anderer Meinung ist. Nun beschließt die Gruppe im Speisewagen essen zu gehen. Als Kogoro die Kabine verlässt, stößt er mit jemandem zusammen und wird in Folge dessen von ihm beschimpft. Der Mann erkennt nun, dass es sich um Kogoro Mori handelt, setzt seine Erkältungsmaske wieder auf und betritt eine der benachbarten Kabinen. Conan verwundert das Verhalten des Mannes. Der Mann wird nun unter dem Namen Yasuji Asama eingeführt. Er befindet sich in seiner Kabine und ist von Kogoros Anwesenheit alles andere als begeistert. Während Conan, Kogoro und Ran vom Essen begeistert sind, beschwert sich ein Gast über seine Kabine. Er hätte eine Königssuite bevorzugt. Ein Mann, Toshinori Kaetsu, entschuldigt sich bei ihm. Da der Gast sich kurzfristig entschieden habe, wären lediglich normale Kabinen frei gewesen. Der Gast wird unter dem Namen Keitaro Izumo vorgestellt. Seiner Frau wäre das Reisen in einer normalen Kabine derart peinlich, dass sie sich weigert diese zu verlassen.

Gesehen von 10 Usern

Hvpff3qkipcztrr27mlyc5pleee 6x11 – Mord im Speisewagen - Teil 2

Fumiyo Takechi nimmt nun ihre Sonnenbrille ab und offenbart ihre wahre Identität: Sie ist Yukiko Kudo, Shinichis Mutter. Conan ist verwundert, dass Yukiko anscheinend wirklich davon überzeugt war, dass sie ihn mit einer neuen Frisur und einem anderen Lippenstift täuschen könne. Nun möchte Conan den Grund für ihre Verkleidung wissen. Da sie in Japan eine Berühmtheit wäre, müsse sie sich verkleiden. Als Conan erwidert, dass dies schon Jahre her sei, ist Yukiko empört. Sie erzählt ihm nun, dass sie einen eigenartigen Zeitungsartikel über den fehlgeschlagenen Diebstahl im Juwelierladen las. Sowohl Yukiko als auch Yusaku Kudo erinnerte die Vorgehensweise des Täters an Yusakus unveröffentlichten Roman. Der einzige Unterschied war, dass in dem Roman ein Antiquitätenladen anstelle eines Juwelierladens überfallen wurde. Yusaku rief sogleich den Besitzer des Juwelierladens an und fragte diesen, ob er plane, mit einem Zug zu fahren. In dem Roman wird der Besitzer des Antiquitätenladens schließlich ebenfalls erschossen. Yusaku befürchtet, dass auch dieses Geschehnis wie in seinem Roman ablaufen wird, und machte sich zusammen mit Yukiko auf den Weg, um die Tat zu verhindern.

Gesehen von 10 Usern

Rqe6niceo6icqdnkqnwwjhcxoxp 6x12 – Bei Anruf Mord - Teil 1

Die Detective Boys sind zusammen mit Professor Agasa zum Polizeihauptquartier Tokio gefahren, um ihre Aussage bezüglich den Ereignissen im Schloss zu machen. Ai möchte zurück nach Hause gehen, da sie der Ansicht ist, dass die Aussagen der anderen völlig reichen müssten, doch als Takagi erscheint und alle bittet mitzukommen, überlegt sie es sich anders und beschließt doch zu bleiben. Takagi führt sie in einen fast leeres Büro und bekommt daraufhin die Enttäuschung der Kinder zu hören, da diese sich das Polizeihauptquartier anders vorgestellt haben. Da Kommissar Megure, der die Gruppe ins Präsidium bestellt hatte, an einem anderen Fall arbeitet, nimmt Takagi die Aussagen auf. Er erzählt, dass er um 17 Uhr eine Verabredung hat, doch den Kindern fällt auf wie unordentlich er aussieht. Auf die Frage, ob er eine Freundin habe, verneint er, doch er habe bereits jemanden im Auge. In diesem Moment kommt Inspektorin Sato in den Raum und stellt sich vor. Takagi ist verwundert, denn Sato sollte an einem Banküberfall arbeiten. Sato erklärt, dass der Filialleiter der Toto Bank, Keizo Masuo, sie anrief, da er zusammen mit seiner Frau ins Präsidium kommen wollte. Seine Frau, die zuvor bei Takagi anrief, scheint Angaben über einen der am Überfall beteiligten Täter machen zu können. Sie wollte eigentlich um 17 Uhr alleine kommen, doch Herr Masuo sagte in Telefonat mit Sato, dass sie schon um 14 Uhr kommen werden. Frau Masuo wurde als Geisel genommen

Gesehen von 10 Usern

Gh8fntou31evdzbe5h8jjuuotb3 6x13 – Bei Anruf Mord - Teil 2

Shiratori befiehlt den anwesenden Polizisten die Nachbarn zu befragen. Conan wird klar, dass der Kommissar auf der falschen Spur ist und will ihn auf die richtige Idee bringen. In dem Moment erheben Takagi und Sato Einwände gegenüber Shiratoris Theorien. So sei es unlogisch, dass der Einbrecher das Regal wiederaufstellte und auch die Theorie, dass sich der Täter im Regel versteckte sei unsinnig. Danach kommen die Polizisten, die von Shiratori losgeschickt wurden, mit einem Fotoalbum ins Zimmer. Dort sind einige Personen mit Kreisen markiert, Keizo Masuo reagiert drauf sehr auffälig, was Conans Vermutung verstärkt. Herr Masuo fasst sich kurz auffälligerweise auf seinem Daumen, was Conan bemerkt. Sato maßregelt währenddessen Shiratori, dass es nicht möglich ist, ein Bericht zu schreiben. Dieser reagiert darauf wütend und sagt, dass es nicht möglich wäre, dass das Messer von alleine losfliegen würde. Das bringt Conan auf die Idee. Er klettert auf den Schrank, womit er die Lösung für den Fall gefunden hat.

Gesehen von 10 Usern

Vy9jkuxtlbrvdoacc9viotz231m 6x14 – Tod in der Straßenbahn

Genta, Ayumi und Mitsuhiko warten an einer Straßenbahnhaltestelle auf Conan. Sie haben sich mit ihm dort für 5:30 Uhr verabredet, um zu viert in einen Vergnügungspark zu fahren. Jedoch verspätet sich Conan um zehn Minuten. Um 5:50 Uhr kommt schließlich die Straßenbahn. Die Detective Boys steigen ein und mit ihnen der Student Tetsuya Kawasaki von der Hanamaya-Universität. Dieser wundert sich, wo seine beiden Freunde bleiben. Der Straßenbahnfahrer fragt Tetsuya, ob er diesmal allein unterwegs ist, doch der Student verneint. Daraufhin bittet der Straßenbahnfahrer Tetsuya, wenn er wieder fotografiert, die anderen Fahrgäste nicht zu belästigen. Nun kommt Rumi Shimizu, eine Kommilitonin von Tetsuya, in die Straßenbahn geeilt und entschuldigt sich bei ihm für ihr verspätetes Erscheinen. Verwundert fragt sie, wo Masao denn sei. Darauf antwortet Tetsuya, dass dieser wahrscheinlich auch verschlafen habe, wie Rumi. Schließlich erscheint auch ihr Mitstudent. Tetsuya Kawasaki, Masao Hori und Rumi Shimizu

Gesehen von 10 Usern

7gm4t3z0w2bxbdvgshlbzdoddsz 6x15 – Verräterische Pose

Die Folge beginnt damit, dass Kogoro Mori, Ran Mori und Conan Edogawa in einem Freizeitpark sind. Ran Mori fragt ihren Vater, warum sie hier sind und er antwortet, dass sie doch in einen Freizeitpark wollte, nur meinte sie das Tropical Land. Der wahre Grund, dass sie hier sind, erfährt man aber gleich, man kann sich nämlich Motorbootrennen ansehen und dabei wetten. Conan Edogawa sieht sich im Freizeitpark um und kommt schließlich zu einer Kamen Yaiba Show. Die Zuschauer der Show sind begeistert von ihr, doch Conan bemerkt einen Jungen Tomohiro Takata, dem die Show nicht zu gefallen scheint. Yaiba macht einen Bungee-Sprung... ...und die Befestigung reißt Nachdem Conan die Kamen Yaiba Show hinter sich gelassen hat, kommt er zu einer Bungeejumping Plattform und trifft dort Ran, die ihm erzählt, dass sie mit ihrem Vater gewettet hat, dass wenn er einmal springt, er auch bei den Motorbootrennen wetten darf. Oben bei Kogoro traut sich dieser nicht zu springen, da er schreckliche Höhenangst hat. Plötzlich kommt der Kamen Yaiba aus der Show auf die Plattform um zu springen. Der Schauspieler berührt nochmal die Fußsicherung und springt dann. Doch im Sprung löst sich plötzlich die Sicherung an den Füßen und er stürzt in den Fluss.

Gesehen von 10 Usern

Bdftwuemm32vx1vvve17qshwvu7 6x16 – Ungleiche Schwestern - Teil 1

Die Folge beginnt im Nishitama Supermarkt, in dem eine Frau einkauft und dabei von einem Mann verfolgt wird. Conan Edogawa, Ran Mori und Kogoro Mori sind in einer Bank, als Kogoro anfängt von alten Zeiten zu sprechen. Durch eine Nachhilfeanzeige an am Nachrichtenbrett der Bank erinnert er sich daran, dass er auch einmal Nachhilfe gegeben hat. Der Grund dafür war, wie er erklärte, dass er Eri als Student heiratete und sie kein Geld hatten. Er erzählt außerdem, dass seine Nachhilfeschülerin jetzt Jurastudentin ist und er deswegen wohl ein guter Nachhilfelehrer war. Aus der Bank raus möchte Kogoro seiner Tochter und Conan den damaligen Wohnort seiner ehemaligen Schülerin Megumi Sakihara zeigen. Er denkt, dass sie jetzt 35 Jahre alt sein müsste und nach ihrem Vater kommt, denn dieser war ebenfalls Rechtsanwalt. Sie war 3 Jahre lang Kogoros Schülerin. Das Auto mit Hiromi explodiert beim Rückwärtsfahren Kogoro rettet Megumi vor der weiteren Explosion

Gesehen von 10 Usern

Tnizczklnxvhnzz4qldgmxpnwgm 6x17 – Ungleiche Schwestern - Teil 2

Ran, Kogoro und Conan sind bei Megumi Sakihara zu Besuch. Conan sieht sich Fotos von früher an. Er sagt, dass er auf die Toilette muss, durchsucht aber in Wirklichkeit das Haus, genauer gesagt das Arbeitszimmer ihres Mannes. Er untersucht dessen Telefon und entdeckt an der Telefonsteckdose Rückstände von Kleber oder Klebeband. Später sitzen Conan, Kogoro und Ran auf ihrem Rückweg im Zug, als Conan meint, dass er den Tatort noch einmal sehen möchte. Er entdeckt dort ein Fenster zum Abstellplatz des Wagens. Wieder in der Detektei erzählt er Kogoro und Ran von seinem Verdacht, dass Megumi von dem Mordplan gewusst haben könnte. Das Garagenfenster ist zugenagelt, aber man kann durch dieses Fenster trotzdem noch den Parkplatz des Wagens sehen. Kogoro will wissen, was Conan ihm damit sagen will und glaubt nicht daran, dass Megumi etwas von dem Vorhaben ihres Mannes gewusst haben könnte. Er will nicht glauben, dass sie sich verändert hat und verschließt vor Tatsachen, die für Conans Theorie sprechen, die Augen. Kogoro erinnert sich, dass Megumi ihm während einer Nachhilfestunde das Fenster in der Garage gezeigt hatte. Er geht zur Polizei und möchte sich die Protokolle der Vernehmungen von Hiromis Freunden ansehen. Aus den Protokollen geht hervor, dass die tote Hiromi schon öfter ihrer Schwester den Freund ausgespannt hat, denn Hiromi führte schon immer ein lockeres Leben. Als Megumi vorhatte zu heiraten, warnte sie ihre Schwester wohl im Scherz davor, sich an ihren Mann ranzumachen, sonst würde sie dies bitter bereuen. Kogoro im Park

Gesehen von 10 Usern

Uwmu2vqst4rgwqzmo3ruhco8er9 6x18 – Dunkle Geschäfte

Die Folge beginnt bei Ran Mori und Sonoko Suzuki. Die beiden waren einkaufen und da es angefangen hat zu regnen, beeilen sie sich einen Bus zu erreichen, der soeben wegfahren möchte. Sie schaffen es noch rechtzeitig und Sonoko Suzuki bekommt noch einen Sitzplatz, Ran Mori dagegen stellt sich neben ihr. Die beiden unterhalten sich über ihre Shoppingtour. Sonoko ist davon erschöpft, weshalb sie Ran bittet auf ihre Sachen aufzupassen, damit sie etwas schlafen kann. Nach einer Haltestelle kann sich auch Ran hinsetzen. Sie schläft ein und wacht erst an einer anderen Haltestelle wieder auf. An dieser Haltestelle steigt ein älterer Mann ein, der sich neben Ran setzt. Er hat Schmerzen und Ran will ihm helfen, aber er entgegnet, dass alles gut sei. Er habe sich geirrt, sie hätten ihn nicht bekommen, der Schmerz wurde nur durch den Knauf seines Stocks verursacht. Der Mann erkennt Ran als die Tochter von Kogoro Mori wieder. Er stellt sich als Jukichi Shitera vor und da Ran nicht genau weiß, wie man seinen Namen schreibt, schreibt er seinen Namen an die beschlagene Fensterscheibe des Busses. Auch Ran schreibt ihren Namen an die Fensterscheibe. Währenddessen fällt dem alten Mann ihre Tasche auf und er erwähnt, dass er einen Auftrag für ihren Vater hat. Jetzt aber möchte er zuerst in ein Krankenhaus und fragt Ran nach dem Weg. In der Zwischenzeit steigt an einer Haltestelle ein Mann, bekleidet mit einem weißen Mantel ein. Dieser fällt Ran auf und sie hat das Gefühl, dass sie und Herr Shitera und von diesem Mann beobachtet werden. Ran ist zu müde und schläft deshalb wieder ein. Das Nächste was Ran mitbekommt ist, dass Sonoko sie weckt, weil sie an der nächsten Haltestelle aussteigen müssen. Der alte Mann, Herr Jukichi Shitera ist weg und Ran und Sonoko steigen an ihrer Haltestelle aus. Conan bittet Professor Agasa, die Diskette zu entschlüsseln

Gesehen von 10 Usern

6wmbjenubvifgq98ki4djsnya88 6x19 – Die Liebe, der Strand und der Tod - Teil 1

Conan, Ran und Sonoko unternehmen einen Ausflug an den Strand von Izu. Als Sonoko die Badehose von Ran sieht, knipst sie sogleich ein Foto. Ran fragt sie, was dies bezwecken soll. Sonoko erwidert, dass sie dieses Foto Shinichi zukommen lassen will. Ran, sichtlich errötet, will Sonoko von ihrem Vorhaben abbringen. Sie fragt nach Conans Meinung. Dieser stimmt Ran zu, dass sich Shinichi für so etwas nicht interessieren würde. Ran fragt Sonoko, was mit ihr los sei, da sie schon den ganzen Tag über versucht hat Ran zu ärgern. Sonoko antwortet schlicht, dass sie neidisch auf Ran ist, da diese bessere Chancen bei Männern hätte. Deshalb plante Sonoko den Strandurlaub – um bessere Chancen bei den Männern zu haben. Letztere trauen sich ihrer Meinung nach nicht an sie heran, da sie normalerweise in teuren Luxushotels oder in ihrer Familienvilla verkehrt. Gerade als Conan denkt, dass dies nichts bringt, werden Ran und Sonoko von einem Mann, Tadahiko Michiwaki, angesprochen. Er möchte die beiden zum Essen einladen. Sonoko stimmt sofort zu, sagt Tadahiko jedoch, dass er, falls er es auf Ran abgesehen habe, auch gleich mit ihr alleine essen gehen könne. Sie weist ihn darauf hin, dass Ran bereits einen Freund hat. Zu Sonokos Überraschung antwortet er ihr, dass er sie kennen lernen möchte. Conan ist fassungslos und wittert sogleich, dass Tadahiko etwas im Schilde führen müsse. Diesen Gedanken verwirft er jedoch gleich wieder.

Gesehen von 10 Usern

3lpiuwksm7xti3oin19vemv9vmm 6x20 – Die Liebe, der Strand und der Tod - Teil 2

Tadahiko erfüllt sein Versprechen und fährt mit Conan, Ran, und Sonoko zu einem Restaurant. Er parkt das Auto am Abhang vor dem Restaurant, während Sonoko im Auto bleibt, da sie müde ist. Tadahiko gibt Sonoko eine Kühlbox mit Getränken und geht mit den anderen in das Restaurant. Während Conan und Ran von der Größe des Mittagsmenüs erstaunt sind, nähert sich ein dicker Mann der schlafenden Sonoko. In dem Restaurant taucht derweil auch Makoto auf. Er sagt, er wäre zum ersten Mal in diesem Restaurant und erkundigt sich sogleich nach Sonoko. Als Ran Makoto erklärt, dass sich Sonoko im Auto schlafen gelegt hat, bemerkt Conan das gerade den Abhang herunterrollende Auto. Ran tritt die Fensterscheibe ein Die Gruppe rennt sofort nach draußen. Makoto und Tadahiko werden jedoch vom Kellner aufgehalten, da sie für Zechpreller gehalten werden. Conan fällt ein herumfliegender Dietrich auf, als er dem Auto hinterherrennt. Nun ist Conan beim Auto angekommen und guckt durch die Fensterscheibe. Ihm fällt auf, dass die Handbremse nicht angezogen wurde. Ran versucht in der Zwischenzeit die Fensterscheibe einzuschlagen, was ihr erst beim zweiten Versuch gelingt. Durch das Geräusch der eingeschlagenen Fensterscheibe wacht Sonoko auf und wird von Ran in letzter Sekunde gerettet. Das Auto fällt auf einen Felsvorsprung und explodiert.

Gesehen von 10 Usern

Mdknd4k6okn5rfg1reltrvhahbl 6x21 – Ein Käfer kommt selten allein

Die Folge beginnt damit, dass Kogoro Mori Conan Edogawa und Ran Mori das Haus zeigen will, in dem er während seiner Studentenzeit gelebt hat. Er erwartet, dass das Haus total heruntergekommen ist, doch Kogoro hat sich geirrt. Das Haus sieht aus, als würde es erst seit Kurzem dort stehen. Die beschmierten Wände Kogoro überlegt, ob sie falsch abgebogen sind, doch Frau Mitsue Munota erklärt Kogoro, dass er hier richtig ist. Sie hat das Haus nur renovieren lassen. Nun wohnt sie mit ihrem Enkel Makoto Munota zusammen in diesem Haus. Frau Munota möchte Kogoro, Ran und Conan ihrem Enkel vorstellen und bringt sie zu seiner Wohnung im dritten Stock. Sie erzählt, dass Makoto ein sehr stiller und zurückgezogener Mensch ist. Im Augenblick wohnt sie im Erdgeschoss, Makoto im dritten Stock und die Stockwerke eins und zwei werden vermietet. Frau Munota findet ihren Enkel Die Polizei findet den Schlüssel im Architekturmodell

Gesehen von 10 Usern

14dkidoxuulyquxge3udeomlwno 6x22 – Takagis großer Auftritt - Teil 1

Conan, Ai und die Detective Boys haben sich in ein leer stehendes Gebäude geschlichen, um dort für eine Schulaufführung zu proben. Sie spielen ein Stück von Kamen Yaiba, wobei Conan Yaiba spielt und Ai eine Böse, die ihm gerade ihre Liebe gesteht. Als Conan erwähnt, dass sie auch eine Polizeigeschichte spielen könnten, geht die Tür auf und ein Flüchtiger wird von Inspektorin Sato verfolgt. Dieser nimmt Ayumi als Geisel, um fliehen zu können. Auf dem Dach des Hauses lässt er sie wieder runter, um ins nebenstehende Gebäude zu fliehen. Sato, die den Fehler ihres Kollegen Inspektor Takagi wieder ausbügeln will, begibt sich ebenfalls in das leer stehende Gebäude. Takagi der auf der Suche nach seiner Kollegin ist, erklärt den Kindern, dass ihm ein Verbrecher abgehauen ist. Als sie bei einem Unfall waren, nahm er lediglich diesen war und merkte nicht, dass der bereits Verhaftete floh. Währenddessen kann Sato den Flüchtigen an sich ketten, jedoch kommen sie nun nicht mehr von dem Ort weg, da Inspektorin Sato die Schlüssel verloren hat. Der Flüchtling Herr Higashida behauptet unschuldig zu sein. Die Kinder sind erstaunt von Miwako Sato

Gesehen von 10 Usern

9h2f6t0rgrwet3zy56fzdz2dhpb 6x23 – Takagis großer Auftritt - Teil 2

Nachdem Conan Takagi alle Fakten aufgezählt hat, begeben sich alle in die Wohnung von Herrn Higashida, die sich im selben Haus befindet. Als es Morgen wird, kommt der Hausmeister und sieht die Kinder vor der Tür. Kurz darauf taucht Takagi auf und bedankt sich bei diesem nochmals dafür, dass er sie in die Wohnung gelassen hat, denn so konnten sie den Fall lösen. Nun gilt es, den eigentlichen Mörder dazu zu bringen, die Tat zu gestehen. Im Museum erkundigen sich die Arbeiter durch lautes Rufen, ob sich noch jemand im Gebäude befindet, da die Polizei darum gebeten hat. Einer der Arbeiter bemerkt, dass die Hintertür offen ist. Während ein neues Schloss angebracht wird, unterhalten sich die Arbeiter über den Sprengsatz Tropical Rainbow, der das Museum in die Luft sprengen soll. Währenddessen schlafen Sato und Herr Higashida auf der Toilette. Die Polizei sucht noch immer nach Sato und Takagi Zusammen mit Kommissar Megure ist Shiratori noch immer auf der Suche nach ihren Kollegen. Durch einen Anruf erfahren sie, dass Takagi im Haido-Viertel gesehen wurde. Jedoch fehlt von Takagi jede Spur, lediglich vier oder fünf Kinder sollen bei ihm gewesen sein. Megure brüllt den Polizisten daraufhin an, er werde sich nicht mit Kindern befassen, stattdessen müsse die Suche weitergehen. Als das Telefonat beendet ist, weist Shiratori darauf hin, dass es sich bei einen der Kinder um Conan handeln könnte und Sato vielleicht als Geisel gehalten wird. Die Kinder gähnen einer nach dem anderen, wärend sich alle vor den vorbeifahrenden Polizeiwagen verstecken. Takagi bietet ihnen an, nach Hause zu gehen, doch das kommt für sie nicht in Frage. Schließlich solle er den Ruhm nicht alleine einstreichen können. Doch er beruhigt sie und sagt, dass er erwähnen wird, dass sie ihm bei dem Fall geholfen haben. Ai weist währenddessen darauf hin, dass die Zeit knapp wird. So begeben sie sich zu der Wohnung des eigentlichen Mörders. Die Zeit wird knapp

Gesehen von 10 Usern

4aqfjzvob0rttkzrr44olyhzxaa 6x24 – Stille auf der Ringlinie

An einem Sonntagabend befinden sich Ran, Conan und Kogoro auf dem Rückweg von einem Klienten. Als sie den U-Bahnhof erreichen, sehen sie gerade ihren Zug wegfahren. Kurz nach ihnen treffen Seiji Kurata, Shizuka Kawai und Yukiko Mori, drei Angestellte einer Werbefirma, am Bahnhof ein. Aus ihrem Gespräch lässt sich schließen, dass Yukiko während der Arbeit ein Fehler unterlaufen ist, weshalb sie ausnahmsweise an einem Sonntag arbeiten mussten. Kurz bevor der Zug einfährt beschließt Yukiko, sich noch schnell ein Getränk an einem Automaten am Bahnsteig zu kaufen. Trotz der Bedenken ihrer Kollegen, dass sie den Zug verpassen könnte, läuft sie zu dem Automaten. Ran, Conan und Kogoro steigen ebenfalls in den Zug ein. Zunächst ist unklar, ob Yukiko es in den Zug geschafft hat, weshalb Seiji und Shizuka die Waggons nach ihr durchsuchen. Seiji entdeckt sie in dem vorletzten Wagen. Dabei bemerkt er Kiyomi, eine weitere Kollegin, die scheinbar schlafend auf einer Bank sitzt. In dem Glauben, sie sei während ihrer Heimfahrt eingeschlafen, versucht er sie zu wecken, wobei sie jedoch zunächst auf die Sitzbank und dann auf den Boden fällt. Der durch den Schrei alarmierte Kogoro stellt den Tod der jungen Frau fest und weist Ran an, den Schaffner zu informieren und die Polizei zu rufen. Conan findet den seltsamen Einstich am Ohr

Gesehen von 10 Usern

E0rb2pqbs62dqtwdfproyx9nrhx 6x25 – Der Fluch der Pagode - Teil 1

In einem Preisausschreiben hat Ran eine Reise zu dem Genkaiji-Tempel in den Bergen gewonnen. Auf dem Tempelgelände lernen Conan, Kogoro und Ran den Hausmeister, Shigekichi Okabe, sowie den Abt des Tempels, Tankai, kennen, welcher sie jedoch nicht sehr freundlich begrüßt. Dabei erfahren sie, dass ein Unternehmer auf dem Gelände einen Vergnügungspark errrichten möchte, was Tankai sehr zu verärgern scheint. Am selben Abend werden Ran, Kogoro und Conan von dem Geschäftsführer von Oda-Touristics, Hideaki Oda, zum Dinner in einem Restaurant eingeladen. Dieser zeigt stolz seine mit einem Diamanten versehene Krawattennadel und seine mit Bargeld prall gefüllte Brieftasche. Bei diesem Dinner lernen die Drei außerdem noch Yosuke Kajimura, einen Untergebenen von Hideaki Oda, kennen, welcher von seinem Chef sehr herablassen behandelt wird. Im Laufe des Abends erscheint noch Tankais Sohn, Shankai, welcher Oda erregt vorwirft, seinen Vater betrogen zu haben. Der Ermordete Hideaki Oda Des Opfers schmutziger Ellenbogen

Gesehen von 10 Usern

  • 7rrpju9lqhbbmqdgguul16unchg
  • 5rgzgxxk6dokz1kyicxo3gzjygq
  • 9sp8hohv9d5y23ugvu5pmkv7cuu
  • Fkyzion4owevesqgeqglmsdpqiq
  • M0nvgjcnl60ix0fh6dgeeyalo5m
  • 1ietmj0x4mcfyy8dybpl7emw3ga
  • Bgqsc1d7f1mwshn8mtx1s1zienf
  • 7kh4eidspycp8inhsl7zknywmbd
  • Qsxuyeyazrj1ji4stnk4sdm4ujv
  • B99zjmowjsk606hnisnidwoub87
  • Wfvnfjmagz0woqa69wzrshrif9
  • Ekr5zjclzizhghow483tc80aadd
  • Yujj0fwyjjd9hyuzksik3rwefcq

Es liegt noch keine offizielle Kritik für diese Serie vor.

Wird geladen...

×