{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Nn7dpymxwlflt4cjtoo6d4yb2zh 4x1 – Wahn oder Wirklichkeit

Kogoro liegt mit einem gebrochenen Bein schon seit 3 Wochen im Krankenhaus. Eines Abends beobachtet er einen Mord, alamiert die Schwestern und eilt zu dem gegenüber liegenden Raum. Doch dort angekomen gibt es weder Leiche noch Mord. Auch in den darauffolgenden Nächten beobachtet Mori ein und denselben Mord immer wieder. Doch egal wie oft und schnell er das Zimmer aufsucht, nie gibt es eine Leiche. Conan findet heraus, dass sich der "Mord" in einem, für Kogoro nicht sichtbaren Raum abspielt, der für ihn nur darum sichtbar wird, weil er die Spiegelung des Vorgangs in einem offenen Fenster sieht. In dem Raum, in dem der Mord tatsächlich geschieht, befindet sich jedoch nur eine Erste-Hilfe-Puppe. Als Conan eines Nachts bei ihm schläft, um den Fall aufzudecken, passiert wieder der Mord, und beide, Kogoro und Conan beobachten ihn. Sie rennen aus dem Zimmer, Conan in jenes, in welchem sich zuvor der "Mord" abspielte, Kogoro in das, in dem er den Mord vermutet. In dem Zimmer, in welches Conan rennt, liegt jedoch nur noch die Gliederpuppe. Kogoro derweil wurde niedergeschlagen, liegt zusammengebrochen vor dem erstochenen Chirurgen Dr. Katsutoshi Eto. Kogoro liegt zusammengebrochen neben der Leiche

Gesehen von 11 Usern

4oaapt2ogs1gyecuvdmqy5g8eay 4x2 – Mord auf der Skihütte - Teil 1

Ran, Sonoko und Conan machen einen Skiausflug. Auf der Skipiste treffen sie ihre frühere Lehrerin Akiko Yonehara, die mit ihren Kollegen dort auch einen Ausflug macht. Sie begleiten die Lehrer zu ihrer Unterkunft, da der Lehrer Sugiyama sich verspätet hat und sie hoffen, ihn dort anzutreffen. Auf der Fahrt dorthin kommt heraus, dass seltsamerweise keiner der Anwesenden den Ausflug organisiert hat. Da Sugiyama bei Shimoda angerufen und darum gebeten hatte, das Auto zu mieten, glauben die Lehrer, dass er der Organisator ist. Das Zeichen auf Frau Yoneharas Hand gibt Rätsel auf Da ein Schneesturm aufgekommen ist, werden Ran, Sonoko und Conan eingeladen, die Nacht in der Skihütte zu verbringen. Kurz darauf klingelt der Reporter Atsushi Mori an der Tür und behauptet, eingeladen zu sein. Er habe ein anonymes Telegramm bekommen, dass hier irgendetwas passieren wird. Während Ran und Conan in die Küche gehen, um das Abendessen zuzubereiten, hilft Sonoko Frau Yonehara die Bettwäsche zu wechseln. Plötzlich hört Sonoko ein Geräusch aus dem Nebenzimmer und findet Frau Yonehara auf dem Boden liegen, mit einem Zeichen auf der Hand. Eine dunkle Gestalt betäubt sie und will sie strangulieren.

Gesehen von 11 Usern

Dzvostraphibdofmfxy5uxqiaav 4x3 – Mord auf der Skihütte - Teil 2

Conan lässt Ran die Treppe bewachen und rennt nach oben, um nachzusehen. Die drei Lehrer haben Shimoda stranguliert in seinem Zimmer gefunden. Conan kann die Tatwaffe nicht finden, also muss der Täter sie noch bei sich haben. Conan erklärt den Verdächtigen, warum nur einer von ihnen in Frage kommt, und dass der Täter die Tatwaffe noch bei sich haben muss. Daraufhin durchsucht Ran Yonehara und Minori, während der Reporter Sakai durchsucht. Doch ein Seil wird nicht gefunden. Ran und Frau Yonehara sehen nach Sonoko, die gerade aufwacht. Sonoko ist froh, ihre frühere Lehrerin lebend zu sehen, da diese wegen dem mit Haaren bedeckten Gesicht wie tot ausgesehen hatte. Yonehara will nicht, dass die Mädchen sie bewundern. Der Reporter weiß auch warum: Sie hatte damals den Selbstmord von Minako nicht verhindern können. Und auch die anderen beiden Lehrer Sakai und Minori haben es nicht vorhergesehen. Als Conan draußen eine lange Schnur und auf Shimodas Leiche ein Haar findet, erkennt er den Trick und wer der Täter ist. Da Sonoko die meiste Zeit über bewusstlos war, kann er sie dieses Mal nicht benutzen. Als Ran sein Ohrring-Telefon bemerkt, ruft er sie mit Hilfe seiner Fliege mit Shinichis Stimme darauf an und bittet sie an seiner Statt, die Aufklärung auszuführen. Ran willigt ein. Ran löst den Fall

Gesehen von 11 Usern

8rmwman1kp9fqt8poxui0avvppq 4x4 – Wettlauf gegen die Zeit

Ran nimmt an einem Karateturnier teil. Conan verspricht ihr, direkt nach der Schule dem Turnier beizuwohnen und sie anzufeuern. Doch dann kommt ihm etwas dazwischen. Mitsuhiko hat einen neuen Breitbandempfänger, mit dem die Detective Boys nach einigem Herumspielen ein Gespräch zwischen zwei Männern mitbekommen. Einer dieser beiden ist ein Entführer, der die Tochter des anderen Mannes entführt hat, ihn beobachtet und bedroht. Aufgrund der beschränkten Reichweite des Empfängers kann der Bereich, in dem sich der Entführer aufhält, auf einen Kilometer eingegrenzt werden. Die Kinder machen sich natürlich sofort auf die Suche. Durch das Geräusch eines Zuges, das Conan wahrnimmt, können die Kinder den Bereich weiter einschränken. Die Detective Boys bekommen noch mehr von dem Gespräch mit. Der Entführer will nun, dass sich der Vater des Mädchens auf seinem Balkon auszieht und einer Gruppe Schulmädchen, die gerade vorbeikommt, zuwinkt. Ayumi findet heraus, dass diese Mädchen in die Beika-Oberschule für Mädchen gehen. Somit verringert sich der Ermittlungsradius auf 300 Meter. Anschließend soll Junkos Vater ein Kinderlied singen und die Detective Boys hören ein seltsames Geräusch, welches, wie Conan bemerkt, von einem Rammpfahl herrührt. Sie folgen einem Baustellenauto, wodurch sie nur noch in einem Umkreis von 150 Metern suchen müssen. Der elektronische Stadtplan

Gesehen von 11 Usern

A0y93mcm9rhuhtrezqqckpgnlen 4x5 – Die verhängnisvolle Skizze

Conan, Ran und Kogoro sind mit dem Auto unterwegs nach Hokkaidō, um dort die Kraniche zu beobachten, die heiligen Tiere Japans. Als sie bei einer kleinen Holzhütte ankommen, sehen sie von drinnen auch einen kleinen Schwarm Kraniche. Plötzlich kommt jedoch ein Mann mit einer Armbrust herein, der die Drei für Einbrecher und Diebe hält. Nach kurzen Erklärungen von Ran stellt sich der Mann als Herr Machida vor und erklärt ihnen, dass er sich sehr für die Kraniche einsetzt. Er bietet den Dreien an, bei ihm zu übernachten. Sie fahren dann zu seinem Haus, wo er seit dem Tod seiner Frau vor fünf Jahren alleine lebt. Ran und Conan füttern die Kraniche Dann kommt sein Bruder Tamotsu Machida herein und bringt der Gruppe Tee. Laut Machida ist dieser ein erfolgloser Maler. Conan bemerkt, dass dort Sicherheitsglas eingebaut ist, um vor Einbrüchen sicher zu sein. Dann kommen die beiden Kinder von Machida Noriko und Hiroshi Machida herein. Sie haben erfahren, dass ihr Vater sein Erbe spenden will, anstatt es seinen Kindern zu geben. Es kommt zu einem Streit zwischen den Dreien, zum einen wegen des Geldes und zum anderen wegen den Vögeln, die Machida mehr mag als seine Kinder. Machida sagt, dass es nur um Geld geht und nichts anderes.

Gesehen von 11 Usern

Uldalpkuttlfgus4tkma3arzq75 4x6 – Der Tanz der Vampire - Teil 1

Conan, Kogoro und Ran fahren zur Villa Dracula, wo der berühmte Schriftsteller Daisuke Torakura lebt. Er hat in den letzten Jahren viele Fantasy-Bücher mit Vampiren geschrieben, deswegen nennt man ihn auch Dracula. Kogoro, der für den Besuch extra recherchiert hat, fragt sich, genau wie Ran und Conan. was das für ein Mann ist. Schon bald kommen sie bei der Horrorvilla an, welche nicht gerade sehr einladend aussieht. Obwohl das Gebäude schon älter wirkt. sieht der Garten sehr prachtvoll und auch sehr gepflegt aus. Sie werden von Toshiya Tadokoro empfangen und ins Haus gebeten. Sie treffen ebenfalls im Garten auf die Malerin Etsuko Torakura, der Frau von Daisuke. Im Haus treffen sie außerdem noch auf Fumio Doi den Chefredakteur von Horror-Times und Shuichi Hamura, Forscher für die Kita-Kanto Universität im Fachbereich Volkskunde. Und zu guter Letzt treffen sie noch im Arbeitszimmer nach einer guten Show auf den Schriftsteller Daisuke Torakura. Daisuke erzählt, dass er in seinem achteckigen dekorierten Zimmer Dracula-Filme schaut und seine Bücher schreibt. Kogoro bekommt dann den Auftrag, seine Frau zu beobachten, weil Daisuke glaubt, sie ginge fremd. Erst als Kogoro den Betrag von 1 Million Yen bekommt nimmt er den Auftrag an.

Gesehen von 11 Usern

Fyruputgdku9vauqffhy14pwnzl 4x7 – Der Tanz der Vampire - Teil 2

Da Kogoro und Conan keine Fußspuren auf dem Dach gefunden haben, können sie nicht beweisen, dass es Frau Torakura war. Conan bemerkt, dass sich auf dem Vordach von dem Zimmer mit den Dracularequisiten Spuren befinden. Währenddessen beginnt Kogoro, Fotos vom Opfer anzufertigen. Conan findet es seltsam, dass sich nun im Zimmer kein Ölgeruch mehr befindet. Auch der Holzpflock riecht nicht mehr danach. Daraus schließt er, dass es nicht derselbe Holzpflock war. Kogoro fasst die bisherigen Ereignisse zusammen. Conan bemerkt, dass die Weinflasche noch nicht geöffnet wurde. Alle außer Toshiya haben kein Alibi. Als sich Doi herausreden will, stößt Kogoro aus Versehen einen Umschlag Horror-Geschichten von ihm um. Dann erzählt Hamura ein Gerücht über Torakura, dass dieser angeblich Geschichten nur abschreiben würde. Doi streitet das natürlich ab. Doch dann erzählt Doi, dass das Gerücht wahr ist. Auch Toshiya hätte ein Motiv ihn umzubringen, denn die Romane waren alle von ihm, jedoch streitet auch er ab, der Mörder zu sein. Kogoro sucht nach einem Geheimgang, während Conan bereits die Lösung kennt

Gesehen von 11 Usern

6wcg8rng9vqgvueitsgosovjtwa 4x8 – Tödlicher Duft

Conan und Ran schauen sich eine Preisverleihung an und treffen dort auf Kogoro, der dorthin bestellt wurde. Kogoro wird zwar zuerst vom Personal wieder hinaus geworfen, doch die Assistentin der Schauspielerin Rika Okano, Midori Ozaki, bestätigt, dass Kogoro erwartet wird. Dabei rutscht Kogoro der Grund seines Erscheinens heraus. Auf der Party erhalten die Moris jeweils eine pinkfarbene Blume und begeben sich dann in den Privatraum von Rika Okano. Dort wird Kogoro ein Drohbrief gezeigt, in welchem Im Hotel Bai Front blühen die Blumen des Todes zu lesen ist. Okano nimmt diese an sie gerichtete Morddrohung jedoch nicht ernst. Dann betritt Daisuke Shiraki, der Besitzer des Hotels, das Zimmer und erkundigt sich, ob das mit den Drohungen stimmt. Er möchte jedoch nicht, dass die Party irgendwie gestört wird. Conan bemerkt, dass Shirakis Blume nicht geöffnet ist. Als sich Conan die Blume ansehen will, stößt er aus versehen eine Flasche mit flüssigem Stickstoff um. Ozaki erklärt, dass Okano damit ihre Blume blühen lässt, die Idee aber nur weitergegeben wurde. Die geschlossene Blüte

Gesehen von 11 Usern

7upikrpngff5fdgq913myrt0czz 4x9 – Ein Bankräuber im Krankenhaus

Als Ran nach Hause kommt, findet sie Kogoro mal wieder schlafend am Boden, obwohl dieser eigentlich zu einem Yoko Okino Konzert wollte. Nachdem er aufwacht, macht er Hektik und zieht sich schnell an. Jedoch fällt er wegen der Eile die Treppe herunter und muss ins Krankenhaus. Er hat sich das rechte Bein gebrochen. Später besuchen ihn die Detective Boys. Als Conan an der Rezeption fragen geht, wo Kogoro liegt, sieht man zwei Personen, die verkleidet sind und ein Mann mit seiner Tochter. Nachdem sie mit dem Fahrstuhl hochgefahren sind, sieht man am Ende des Ganges wieder die vier besagten Leute, die bereits in der Lobby waren. Kogoro möchte unbedingt auf das Konzert Im Zimmer angekommen, freut sich Kogoro überhaupt nicht über den Besuch der Kinder, da diese ihm nur erklären, dass man niemals die Treppen herunter rennt. Jedoch findet sein Bettnachbar Herr Sekiguchi es nett, dass sich die Kinder um ihn sorgen. Der andere Bettnachbar ist nicht gerade sehr gesprächig und dreht sich kurzerhand weg. Dann kommt von Sekiguchi, der Sohn Yoshio, ins Zimmer. Als er seinem Vater die Medizin gibt, merkt man, dass er etwas in das Glas füllt. Als der Mann nach seiner Enkelin fragt, wird Yoshio plötzlich nervös und erzählt, dass sie Schlittschuh fahren mit einer Freundin sei. Als er den anderen Zimmergenossen beobachtet wird, fühlt dieser sich gestört und zieht die Vorhänge zu.

Gesehen von 11 Usern

Ymsxf6tdwowjexv0zhezwc4u0of 4x10 – Auf der Suche nach Fox - Teil 1

Ein Präsident eines Kreditbüros wird von einem Motorradfahrer während einer Autofahrt erstochen. Das führerlose Auto kracht gegen einen Kindergartenbus und ein kleines Mädchen kommt ums Leben. Der Mann, der den Auftragskiller Fox engagiert hatte, gestand die Tat. Sechs Monate später kommt ein Filialleiter einer Immobilienfirma in die Detektei Mori. Dieser will, dass Kogoro Mori den Auftragskiller Fox ausfindig macht und so einen fälschlich erteilten Auftrag annulliert. Kogoro hält zunächst alles für einen Witz, als plötzlich jemand auf die Detektei schießt. Conan kann Herrn Ushio, Ran und Kogoro gerade noch rechtzeitig warnen. Durch diesen Schuss glaubt Kogoro seinem Klienten. Er nimmt den Auftrag an und Herr Ushio erzählt, dass er den Auftragskiller gebeten hat, ihn bei seiner großen Leidenschaft, dem Wandern quer durch die Berge, umzubringen. Conan versteht das nicht. Wenn Fox Herrn Ushio beim Wandern umbringen soll, weshalb schoss er dann in der Detektei auf diesen. Kogoro, Ran und Conan geben sich als Bergwanderer aus Am nächsten Tag gehen die vier den Berg Tanbara besteigen. Zusammen mit dem Schriftsteller Shingo Nose, dem Vorstandsmitglied Wataru Takanashi, dem Studenten Kenichi Hirai, der sich gut in dieser Gegend auskennt und dem Paar Kyoko Saegusa und Akira Kawabe machen sie sich auf dem Weg. Kurz bevor sie losgehen, bemerkt Herr Ushio noch, dass Kenichi, ebenfalls wie der Auftragskiller, ein Linkshänder ist. Während der Wanderung kommt es zu einem kleinen Zwischenfall. Herr Ushio hält sich an einem Seil fest, dieses reißt und er fällt beinahe vom Berg. Kogoro kann ihn jedoch auffangen.

Gesehen von 11 Usern

Z5sxrcgivjgn9nx0ke3iofzptni 4x11 – Auf der Suche nach Fox - Teil 2

Als Conan, Kogoro, Bunzo Ushio und Wataru Takanashi Rans Schrei hören, laufen sie zurück zur Berghütte. Ran selbst ist zwar nichts passiert, aber sie hat Kyoko Saegusa in der Hütte ermordet aufgefunden. Kogoro fällt auf, dass als Tatwaffe erneut ein Messer verwendet wurde. Es wurde von oben links geführt, woraus zu schließen ist, dass es sich beim Mörder vermutlich um einen Linkshänder handelt. Der Verdacht fällt also auf den Auftragskiller Fox. Herr Ushio fragt sich jedoch, welches Motiv Fox für diesen Mord gehabt haben könnte. Shingo Nose meint, dass niemand in der Berghütte zurückgeblieben sei. Sie hätten sich auf die Suche nach den anderen begeben, die Herrn Takanashi zu Hilfe geeilt waren. Dabei haben sie sich in verschiedene Richtungen aufgeteilt, sodass keiner von ihnen über den Aufenthaltsort der anderen Suchenden Bescheid wusste. Somit hat keiner von ihnen ein Alibi für den Mord an Kyoko Saegusa. Nach seinen Ausführungen zündet sich Herr Nose eine Zigarette an. Conan und Kogoro bemerken, dass er dafür die linken Hand benutzt, obwohl sie annahmen, dass er Rechtshänder ist.

Gesehen von 11 Usern

Xsycdmxfdyaleiccdienofqryhf 4x12 – Schneeweiß wie der Tod

Die Folge beginnt an einer verschneiten Hütte. Eine Frau fällt eine Klippe hinunter, es stellt sich jedoch heraus, dass dies nur in einem Film geschieht, den sich Kogoro, Conan und Ran anschauen. Währenddessen serviert ihnen das Ehepaar Genbei und Kayo Kitamura, die auch die Besitzer der Pension sind, Tee für den Abend. Als Conan sagt, dass es die Schneefrau in Wahrheit nicht gäbe, erwidert Kayo, dass die Schneefrau des Öfteren in der näheren Umgebung gesehen wurde. Kurz darauf treffen Akiko Kinoshita und Yoko Asanuma ein, die ebenfalls in der Pension übernachten wollen. Kogoro kommt sofort herübergeeilt, als er Akikos Namen hört, da sie eine berühmte Schauspielerin ist und außerdem die Schneefrau in dem Film, der zu Beginn gezeigt wurde, gespielt hat. Akiko scheint nicht das erste Mal in der Pension zu sein

Gesehen von 11 Usern

74yfecamvin63z0amkxsszspbkd 4x13 – Kogoros Rendezvous

Ran und Conan haben sich zur Abwechslung einmal an einem Abend eine Pizza bestellt. Ran bemerkt auch sofort, dass Kogoro heute ganz schön durcheinander gewesen sein muss, weil er alle seine Sachen, wie zum Beispiel seinen Ausweis oder sein Feuerzeug, zu Hause gelassen hat. Er soll sich wohl mit einem alten Freund getroffen haben. In der Stadt muss sich aber sein Freund schon wieder verabschieden und steigt in ein Polizei-Auto. Kogoro geht deswegen wieder zum Bahnhof, um nach Hause zu fahren, obwohl es erst halb 8 ist. Im Zug wird Kogoro müde und schläft ein. Als er wieder aufwacht, schafft er es noch gerade so, aus dem Zug auszusteigen. Kogoro steigt in Sachikos Wagen ein Er bemerkt, dass er ein Bonbon im Mund hat, obwohl er gar keins hatte, er lässt es jedoch im Mund. In einer Wohngegend bemerkt er einen Kirschbaum, von dem gerade die Blüten fallen. Er setzt sich auf ein paar Treppenstufen, um sich wieder auszuruhen. Dabei läuft eine Frau an ihm vorbei. Er erkennt sie als Sachiko Shimamura. Sie arbeitet im Café unter seiner Detektei. Sachiko lädt Kogoro zu einer Spazierfahrt ein, was er natürlich nicht ablehnt. Kogoro steigt dann auch in den Wagen. Im Auto, als er den Sitz verschieben will, fällt ihm sein Kugelschreiber herunter. Er hebt aus Versehen einen anderen Kugelschreiber auf, der schon im Auto gelegen hat. Die Polizei trifft ein und ermittelt den Todeszeitpunkt

Gesehen von 11 Usern

4cekfded35kikzrzwotlgybn5vq 4x14 – Mord ist keine Hexerei (1)

Kogoro soll im Auftrag von Nanae Tsukumo den Selbstmord ihres Mannes Motoyasu untersuchen. Sie kann sich nicht vorstellen, dass es wirklich Selbstmord war, obwohl alles darauf hindeutet.

Gesehen von 11 Usern

9nkpkw6dn0wl1giizo2qxh7qong 4x15 – Mord ist keine Hexerei (2)

Conan entdeckt, dass die Zahlenfolgen im Telefonspeicher bestimmte Figuren auf der Tastatur ergeben. Die letzte Nachricht des Toten lautet: Es war Mako und sie wird es wieder tun.

Gesehen von 11 Usern

Mydd65dovqxbs09oo4yuk0d1j8c 4x16 – Der Onkel aus Brasilien (1)

Yukiko fährt mit Conan zu einer alten Schulfreundin namens Hiromi, die sie um Hilfe gebeten hatte. Ihr Vater ist vor kurzem gestorben; zur Testamentseröffnung ist auch sein älterer Bruder angereist, der in Brasilien lebt. Es heißt er sein ein Schwindler.

Gesehen von 11 Usern

Cc7tsp5szwkcikokerm00invi4t 4x17 – Der Onkel aus Brasilien (2)

Nach dem Anschlag auf Onkel Yoshifusas Leben wird zwischen dem Brennholz vor dem Bad eine Kassette mit Partygeräuschen gefunden. Nachdem Conan die Fingerabdrücke auf dem Messer unter die Lupe nimmt, weiß er, wie sich der Mord zugetragen hat.

Gesehen von 11 Usern

Xbqpshq30r4cejhfrnn2eeo4p4g 4x18 – Erstens kommt es anders...

Kogoro, Ran und Conan werden von Kotaro Ichikawa, dem Vorsitzenden von Ichikawa Industries, in dessen Villa eingeladen. Kogoro soll dort einen Fall lösen, ist jedoch nicht sehr begeistert davon, denn er meint, dass Ichikawa seinen Posten nur durch dreckige Tricks bekommen hat. Kogoro hat jedoch seine Gründe, ihm trotzdem zu helfen, laut Conan vermutlich wegen seines leeren Bankkontos. Als sie beim Anwesen des Vorsitzenden ankommen, werden sie vom Butler, Toshiaki Imamura, ins Haus gebeten. Im Garten bemerkt Ran, dass sich viele Menschen versammelt haben. Der Butler erzählt, dass immer so viele Gäste zum Geburtstag des Herren kommen. Kogoro lernt die beiden Schwestern kennen Der Butler bringt sie zu Herrn Ichikawa und gibt Kogoro auch gleich den Scheck über eine Million Yen, die er für den Fall bekommen soll. Die Summe wird noch um eine Million Yen aufgestockt, sollte er den Fall lösen können. Kogoro nimmt an und Ichikawa schildert, worum es geht: Seine beiden Töchter sollen an seinem Geburtstag ebenfalls kommen und er möchte, dass Kogoro die beiden beschattet. Hitoshi Okano erzählt Kogoro dann, dass Ichikawa herzkrank ist und dass man nicht mehr viel für ihn machen kann. Er hat vor, in der nächsten Zeit zurückzutreten, möchte aber nicht, dass eine der beiden Töchter sein Nachfolger wird. Er hat das Gefühl, das in nächster Zeit etwas passieren wird. .

Gesehen von 11 Usern

Ac8kv48qjib6j55x1gtyq00gxyl 4x19 – Der Keramikkünstler-Fall - Teil 1

Nachdem Kogoro, Ran und Conan im Haus des weltberühmten Kikuemon angekommen sind, schauen sie sich zuerst die Keramikskulpturen des Künstlers an. Zusammen mit Kikuemon und dessen Schwiegertochter nehmen sie einen Tee ein. Als Kogoro nach dem Fall fragt, fängt Kikuemon an, über Kogoros angebliche "schlampige" Arbeit zu reden. Masuko Tsuchiya stellt jedoch klar, dass Kikuemon in Wahrheit einer seiner größten Fans sei. Dann kommen auch die Lehrlinge von Kikuemon, Yoshihiko Arita und Ryuichi Seto, herbei. Kikuemon erklärt den Grund, warum er Kogoro herbestellt hat: er will ihm eine seiner Keramiken schenken. Kogoro entscheidet sich für eine anscheinend schlichte Tasse. Die Kunsttöpfer erschrecken plötzlich und Kikuemon erklärt, dass es ein wertvolles Stück ist, und dass er genau diese Wahl vermutet hatte. Masuko kniet erschrocken vor dem zerbrochenen Keramikstück

Gesehen von 11 Usern

P30uos9mabjulpvtxd1jdeg3gm5 4x20 – Der Keramikkünstler-Fall - Teil 2

Kommissar Megure befragt die Lehrlinge, wo sie sich zur Tatzeit aufhielten. Der einzige, der nicht im Wohnzimmer anwesend war, ist Kaoru Otani, der sie wecken wollte. Jedoch liegen Wohnzimmer und Masukos Zimmer nur zwanzig Sekunden Gehzeit auseinander. Ryuichi Seto wollte sie auf ihrem Handy über das Telefon im Flur anrufen. Jedoch wird das Handy ausgeschaltet auf ihrem Bett gefunden. Kogoro glaubt immer noch, dass sie Selbstmord begangen hat. Megure lässt erneut die Zimmer durchsuchen, während sich alle im Wohnzimmer aufhalten müssen. Conan entdeckt Lippenstift an Rans Stuhl

Gesehen von 11 Usern

Iox542rnoerxtrqjp6nmn4m4f6i 4x21 – Die erste Liebe vergisst man nie - Teil 1

Ran, Sonoko und Conan leihen sich von Professor Agasa den Zweitschlüssel für Shinichis Haus, um dort sauberzumachen. Sonoko ist jedoch wenig begeistert und beklagt sich die ganze Zeit über die Schufterei. Beim Putzen fragt Ran sie, wer wohl Shinichis erste große Liebe war. Für Sonoko ist die Sache klar, sie meint, dass es Ran wäre, und dass außerdem Shinichi auch Rans erste große Liebe war. Auf einmal klingelt es an der Tür. Es ist Asami Uchida, die ehemalige Schulsprecherin ihrer Mittelschule. Sie möchte Shinichi zu ihrer Geburtstagsparty einladen, die ein paar Freunde von der Uni für Asami geben wollen. Obwohl sie die Einladung schon vor mehreren Wochen verschickt hat, bekam sie keine Antwort. Asami erzählt auch noch von dem Geständnis, das Shinichi ihr vor vier Jahren gemacht haben soll und außerdem noch, dass es die erste große Liebe war. Sonoko erinnert sich, dass damals auch ein Gerücht aufgekommen ist, dass irgendein Junge der Fußballmanschaft etwas mit Asami hätte. Conan versucht abzulenken und überredet Asami Ran, Sonoko, Kogoro und ihn selber zur Party einzuladen. Alle amüsieren sich auf der Feier

Gesehen von 11 Usern

Lqgcq7smakw2d04pj4hmap3khx4 4x22 – Die erste Liebe vergisst man nie - Teil 2

Sonoko erzählt Ran, dass Asami im Schlaf Shinichi um Verzeihung gebeten hat. Als sich Ran und Sonoko auf dem Weg zum Getränkeautomaten machen, wacht Asami auf. Derweil überlegt Conan am Tatort, ob es Mord oder ein Unfall war. Jedoch ist es seltsam, dass Asami auf dem Fußboden gefunden wurde. Des Weiteren beschäftigt ihn, warum die Möbel anders stehen als zuvor. Am verdächtigsten ist Yoshinobu, da er den Schlüssel hatte, es hätte jedoch auch jeder andere durch das Fenster kommen können. Die Möglichkeit mit dem Auto oder Motorrad von der Karaokebar zum Apartment zu fahren, scheidet aus. Ein Feuerwehrmann gibt Conan das von Asamis Professor abgeschickte Fax, jedoch auch noch ein anderes Stück Faxpapier, welches nicht dazu passt. Ein Feuerwehrmann berichtet, dass der Kuchen auf einem Stuhl stand, obwohl dieser ja eigentlich auf dem Tisch stand, bevor alle das Haus verließen. Der Stuhl stand direkt vor der Kommode mit dem Faxgerät. Derweil im Krankenhaus bemerken Sonoko und Ran, dass Asami nicht mehr in ihrem Bett liegt. Die beiden suchen sie, können sie jedoch nicht finden. Sie informieren deshalb telefonisch Kogoro. Conan befragt den Verkäufer eines Supermarktes

Gesehen von 11 Usern

8vow5us9joec5t49fyepesktlfs 4x23 – Eifersucht - Teil 1

Kogoro, Ran und Conan treffen den berühmten Schauspieler Kozaburo Hijikata in einem Café, weil dieser Rat für seine neue Detektiv-Rolle sucht. Um nicht von Reportern gestört zu werden, lädt Hijikata sie in seine Wohnung ein. Vor dem Fahrstuhl treffen sie einen weiteren Schauspieler, Hajime Okita, der Hijikata an eine spätere Unterredung erinnert. In Hijikatas Wohnung im werden sie von seiner Ehefrau Isami Nagakura begrüßt und ins Wohnzimmer gebeten. Als das Ehepaar im Flur alleine ist, zeigen sie ihr wahres Gesicht. Beide haben Affären und ihre Ehe ist am Ende. Hajime zieht sich zurück. Während Kogoro und Co. im Wohnzimmer warten, versucht Kogoro sich eine Zigarette mit einem angeblichen Pistolen-Feuerzeug anzuzünden. Doch ein Metallstück bricht ab und fällt auf den Boden. Nach 30 Minuten kehrt Hijikata zu seinen Gästen zurück und bietet ihnen Kaffee an. Doch zuerst zeigt er ihnen den Ausblick vom Balkon. Die Vier hören aus der Wohnung nebenan, in der Okita lebt, ein Telefon klingeln. Kurz danach fällt Isami rücklings auf den Balkon. Kogoro will sich eine Zigarette anzünden

Gesehen von 11 Usern

5ufyaz9udtiqfwpa9sffnwx15g 4x24 – Eifersucht - Teil 2

In der Eingangshalle versammeln sich immer mehr Paparazzi. Kogoro, Kommissar Megure und Conan kommen auch dort an. Jedoch fährt Conan kurz danach wieder hoch und macht sich auf die Suche nach weiteren Hinweisen. Kurz darauf findet Conan das von Kogoro abgerissene Stück der Pistolenatrappe. Kogoro geht derweil zu den Reportern, die ihn über den Fall ausfragen. Während Kogoro die Reporter ablenkt, weist Megure Inspektor Takagi an, den Tatverdächtigen zur Polizeistation zu bringen. Im Aufzug trifft Takagi jedoch auf Conan, der ihn angeblich im Auftrag Kogoros um etwas bittet. Da Kogoro den Reportern bereits mitteilt, dass Okita der Mörder ist, greift Conan ein und betäubt Kogoro. Er beschuldigt Hijikata, der gerade von Megure rausbegleitet wird. Conan klärt den Mord auf ht

Gesehen von 11 Usern

Jwgmf58rnitrpcmhdgzsmddoh5z 4x25 – Das Spukhaus der Goblins - Teil 1

Kogoro wird von Misao Nakamura beauftragt, um einigen besorgniserregenden Vorkommnissen im gerade erst vom Großvater geerbten, laut diesem besonderen, Haus nachzugehen. Als Kogoro, Ran und Conan dort ankommen, öffnet ihnen ein Mann, der sich als Bruder von Misao vorstellt und der ihnen dann auch seinen Bruder Misao vorstellt. Letzerer hat sich die Hand verstaucht, als er ein Regal verschieben wollte, und trägt nun einen Verband. Conan bemerkt beim Reingehen, dass nur auf einem Balken auf der Vorterasse ein Tiger steht, aber sich am anderen nur seltsame Löcher befinden. Die beiden Brüder zeigen den Moris und Conan erst einmal die große Uhrensammlung sowie eine Sammlung von Gegenständen mit Tiermustern. Die Brüder erzählen Kogoro, dass deren Großvater "Dämon" genannt wurde und ein berühmter Uhrmacher war, der nur Uhren mit altem Uhrwerk hergestellt hat. Beim Betrachten der Digitaluhren fällt auf, dass viele auf dem Display zerkratzt sind. Ebenso bemerkt Ran ein Foto vom Großvater mit einem jungen Mädchen, das laut den Brüdern die Enkelin eines Freundes sein soll. Als Ran über den Spitznamen nachdenkend von einer Diebesbande erzählt, die sich die Goblins nannten, lässt Misao die Teetassen fallen.

Gesehen von 11 Usern

C0ghjoa3fllmtuowsjmxx7zozkn 4x26 – Das Spukhaus der Goblins - Teil 2

Die Anwesenden schauen sich die Kuckucksuhr an, aus der die drei Goblin-Figuren erschienen sind. Conan fällt auf, dass sie die Buchstaben "R", "N" und "L" auf der Stirn haben. Kogoro glaubt, dass das "R" und das "L" für die Seiten "links" und "rechts" deuten, aber zu dem "N" hat er keine Lösung parat. Kurz danach verschwinden die Goblins wieder. Die zwei Brüder flüstern miteinander, wollen jedoch den anderen nicht sagen, um was es geht. Langsam kommt Conan der Verdacht, dass die zwei Brüder unter einer Decke stecken. Ihm fehlen jedoch immer noch Hinweise, um die Geschehnisse im Haus zu lösen. Später fällt Ran ein, was sie die ganze Zeit gestört hat, nämlich dass im ganzen Haus keine Löwen zu finden sind. Kogoro erinnert sich allerdings, dass zwei am Eingang zu finden waren. Als er das Wort König hört, denkt Conan kurz nach und fängt anschließend an laut zu lachen. Es handelt sich tatsächlich um einen verzwickten Code bei den Kratzern auf den Uhren. Jedoch müssten dann laut Conans Deduktion die Goblins "null" auf ihren Köpfen tragen. Er bezieht die Möglichkeit ein, dass es ein anderer Code sein muss. Conan denkt weiter nach und kommt bei den Goblins auf den Gedanken an Drillingen. Er rennt los, um es zu überprüfen und findet draußen den letzten Beweis und kann somit das Rätsel komplett lösen. Kogoro scheint das Rätsel gelöst zu haben.

Gesehen von 11 Usern

Qjdwsq7jgltintvcpznnadkkza3 4x27 – Mord mit Blitzlicht

Kogoro, Ran und Conan werden von einem ehemaligen Klienten zu einer Preisverleihung eingeladen. Ryuichi Yanase, ein Pressefotograf, erhält den besten Preis in der Kategorie als Fotograf. Es werden auch seine Fotos gezeigt, auf denen man erkennt, dass er dank eines perfekten Timings immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Auf der darauffolgenden Party gibt Kogoro Yanase seine Visitenkarte, um sich vorzustellen. Als Yanase Ran erklärt, dass die meisten Fotos nur Zufälle waren, bezweifelt dies ein Reporter namens Akira Nakai. Es kommt zu einer Auseinandersetzung und Nakai bläst Yanase Kalk ins Gesicht. Sind die Brände wirklich nur Zufall? Zurück in der Detektei klingelt das Telefon und Conan nimmt ab, da Ran und Kogoro anderweitig beschäftigt sind. Es ist Nakai, der mit Kogoro etwas wichtiges bereden möchte und dessen Leben, so berichtet er Conan, von jemandem bedroht würde. Da Conan Kogoro nicht aufwecken kann, benutzt er den Stimmentransposer und setzt mit Kogoros Stimme das Gespräch fort. Gerade als Nakai ansetzt, ihm mehr Details über den Fall zu erzählen, wird er von einer unbekannten Person, die sich unbemerkt an ihn herangeschlichen hatte, mit einem Aschenbecher von hinten niedergeschlagen. Die Person legt kurz darauf auf. Conan versucht erneut erfolglos Kogoro zu wecken und macht sich schließlich allein mit Nakais Visitenkarte auf den Weg zu ihm. Er springt schnell in ein Taxi und bringt durch eine Notlüge den Fahrer dazu, ihn zu Nakais Adresse zu fahren. Dort angekommen steht dessen Wohnung bereits in Flammen und Nakai stürzt vom Balkon. Von einem Gebäude gegenüber macht der Fotograf Yanase Bilder davon.

Gesehen von 11 Usern

  • 7rrpju9lqhbbmqdgguul16unchg
  • 5rgzgxxk6dokz1kyicxo3gzjygq
  • 9sp8hohv9d5y23ugvu5pmkv7cuu
  • Fkyzion4owevesqgeqglmsdpqiq
  • M0nvgjcnl60ix0fh6dgeeyalo5m
  • 1ietmj0x4mcfyy8dybpl7emw3ga
  • Bgqsc1d7f1mwshn8mtx1s1zienf
  • 7kh4eidspycp8inhsl7zknywmbd
  • Qsxuyeyazrj1ji4stnk4sdm4ujv
  • B99zjmowjsk606hnisnidwoub87
  • Wfvnfjmagz0woqa69wzrshrif9
  • Ekr5zjclzizhghow483tc80aadd
  • Yujj0fwyjjd9hyuzksik3rwefcq

Es liegt noch keine offizielle Kritik für diese Serie vor.

Wird geladen...

×